Gaestebuch

Liebe Besucher meiner Seite,

ich freue mich, dass Sie meine Seite besucht haben. Es wäre schön, Ihre Meinung über diese Seite, Anregungen und Kritik zu erfahren. Wie gefällt der Aufbau der Seite, die Auswahl und Qualität der Bilder, der Umfang der Informationen, was für Themen sollten als Nächstes umgesetzt werden, usw.?

In dieses Gästebuch darf alles hineingeschrieben werden, was sich auf die Seite "Die Bundesbahnzeit" bezieht, selbstverständlich auch Kritik.

Unerwünscht sind jedoch poltische Aussagen, Diskriminierungen, Werbung, sachfremde Äußerungen und Spam jeder Art - alles dieses wird unverzüglich von mir gelöscht!

Herzlichen Dank für den Besuch und eine Rückmeldung.


Alte Gästebucheinträge sind auf folgender Extraseite zu finden.

149 Einträge auf 5 Seiten
   1   »

149
Doug Bess aus Lithonia, GA USA  Homepage von Doug Bess
I have enjoyed visiting your website You have some great photos. I was stationed in the U.S. Army in Wiesbaden from December 1970 to March, 1972. During my stay I photographed steam in Trier and at the Wiesbaden Hbf. I was quite impressed with the rail system in Germany.

148
Frank D'Aria aus Kiel
Wunderschöne Seite,
liebevolle & gelungenePräsentation.

Ich geniese es immer wieder hier herum zu stöbern. Meinen herzlichsten Dank dafür!

F. D'Aria

147
Winterkind aus Perleberg
Hallo Herr Bude,

ich habe heute Ihre Galerie über die Straßenbahn in Hattingen durch einen Link im Drehscheibe-Forum
http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?017,8082079,8082675#msg-8082675
entdeckt. Wunderbare Fotos, ganz herzlichen Dank!!

Dort habe ich auch korrigiert, dass die Strecke nach Blankenstein bereits 1969 eingestellt wurde und nicht 1971.

Ein weiteres Detail:
"Nach Kreuzen der August-Bebel-Straße, die damals wahrscheinlich noch bei Weitem nicht so breit ausgebaut war, wie heute, geht’s geradeaus weiter in die Bahnhofsstraße zum Bahnhof Hattingen."

Die Straßenbahn hat die August-Bebel-Straße gar nicht *gekreuzt*, denn sie endete dort. Bergauf in Richtung Augustastraße fuhr man über die Wülfingstraße und bergab über die Bismarckstraße (heute Alte Bismarckstraße).

Hier habe ich ein Bild von der Kreuzung August-Bebel- und Bahnhofstraße vor dem Bau der so genannten Westtangente gefunden:
https://larsfriedrichblog.wordpress.com/2014/07/03/mein-hattingenruhr-von-a-bis-z-b-wie-bahnhofs trase/

Viele Grüße!

146
Jochen Couturier aus Eppelborn/Saar
Hallo Herr Budde,

danke für die sehr gute Internetpräsenz.
Sehr schöne Fotos und Galerien. Habe Bilder aus meiner Heimat (Br23 in Lebach 6km von Eppelborn) und Bilder der Vorbilder einzelner meiner Modelldampflokomotiven gefunden.
Leider habe ich die Dampflokzeit bei der DB nicht mehr erlebt.

Nochmals vielen Dank für Ihrer Arbeit!

Grüße aus dem Saarland

Jochen Couturier

145
David aus Berlin  Homepage von David
Hab mich sehr über die Fotos von Berlin 1969 gefreut. Auf der Brücke der Warschauerstraße stand ich auch schon, 40 Jahre später! Wenn ich Deine Fotos sehe bekomme ich Tränen in den Augen, wenn ich nun sehe was vom einstigen Gleisfeld und Verkehr heute noch übrig ist. Vom fehlen der Dampfrösser ganz zu schweigen. :-( Danke für die Zeitreise.

144
Karl-Bernhard Silber aus Pfarrkirchen
Die Galerien der "Bundesbahnzeit" besuche ich immer wieder gern. Als Freund der Epoche III hat mich die Galerie "Tief im Westen" besonders begeistert. Wundervolle Bilder, sehr anregend für mein Modelleisenbahn-Hobby.
Vielen Dank!! Herzliche Grüße!

143
trimodus aus Wuppertal
Hallo!
Ihre HP mit den wunderbaren Fotos aus frühreren Zeiten finde ich bemerkenswert! Habe ich mir gern angesehen. Erinnerungen werden wach.
Nochmals Danke für die schönen
Bilder!
Klaus Walter Schönbeck

142
Manfred Stabentheiner aus Weberstrasse 20
Hallo Herr Budde!
Danke für die einzigartig gelungenen Bilder der längst vergangenen Epoche von TEE Zügen auf der Gotthardbahn. Wenn es für Sie von Interesse ist, habe ich eine Anmerkung zu Bildern 2 und 3:
Habe das auf Grund von vorhandenem Bildfahrplan Blatt 8b gültig ab 23.mai 1971 nachvollzogen, das es sich bei beiden RAe Tee Garnituren um den Gottardo handelt, der Gleiswechsel fand in der Spurwechselstelle Camb.bin.Pianotondo statt. (zwischen Tourniquettunnel und Travi Kehrtunnel.) Grenzenlos schöne Biaschina zu der Zeit ohne die verunstaltende Nationalstrasse, das Tal über grossen Stelzen querend. Es war einmal....

141
Klaus Wille
Hallo Herr Budde,
vielen Dank für die wunderbare Seite. Meine DB-Leidenschaft begann Ende der 70er, bin ein klassiches Epoche IV-Kind und daher ist das hier ein Ort zum Träumen und sich Erinnern an eine bessere Eisenbahnzeit.
In der Hoffnung auf viele neue Galerien und irgendwann mal was vom heiß geliebten 515 und mit bestem Dank für Ihr Werk,
Klaus Wille

140
Thomas Eckhardt aus Hurricane Utah, USA  Homepage von Thomas Eckhardt
Lieber Herr Bude,

das ist ja eine wunderbare Webseite, die viele Erinnerungen and die letzten Damploks der DB hervorruft (zeigt meien Voreingenommenheit...), gute Bilder und eine elegantes Design!

Thomas Eckhardt

139
Thomas D aus Bremen
Lieber Herr Budde,
wirklich schöne Bilder der alten Wehrmachts-Motorloks im DB - Einsatz. Im Bw Bremen Rbf waren sie als "Waschbären" im Einsatz (Waschlok für Güterwagen), ein sehr schönes Buch über den Rbf ist 2015 im Kellner-Verlag, Bremen erschienen.

Besonders reizvoll wären noch Bilder von den DWK - V 36, die bei den Mindener Kreisbahnen liefen und als Sonderbauart nie so häufig im Blickfeld der Eisenbahnfreunde standen wie ihre Schwesterloks.
Ein herzliches Dankeschön für das Zeigen und

Grüße aus dem Nordwesten

Thomas D

138
Marc Broeker aus Solingen
Sehr geehrter Herr Budde,

ich möchte Ihnen meine Bewunderung für Ihre einzigartig fundiert aufgemachte Netzpräsenz zum Ausdruck bringen. Dies ist die beste deutsche Eisenbahnseite. Die grob 40 Jahre der klassischen Deutschen Bundesbahn von 1949 bis 1990 sind mit ihrer Bandbreite vom urigen Vorkriegsrollmaterial bis zum modernen Intercity für mich die faszinierendste Zeit der deutschen Eisenbahngeschichte. Auf heutige Graffiti- und Lärmschutzwandmonstrositäten verzichte ich gerne.
Umso interessanter finde ich die ergänzenden Einblicke in das Eisenbahnwesen unserer Nachbarn in den DsO Beiträgen. Belgien, Schweden und nun auch England haben hier den Maßstab gesetzt. Sollte sich weiteres Material in gleicher Qualität für Länder wie Frankreich, Italien und andere finden lassen, böte sich eine wunderbare Gelegenheit, ein herrliches Panorama der europäischen Eisenbahnen dieser Epoche zu zeichnen. Ich bewundere Ihr Engagement, all dieses Material aufzubereiten und zugänglich zu machen und möchte Ihnen dafür herzlich danken!

Marc Broeker

137
Kristian aus Höchstadt  Homepage von Kristian
Es ist richtig toll was Sie alles geschafft haben auf Ihrer Homepage, kann nur sagen macht weiter so!

136
Johann aus Twistringen
Hallo Herr Budde,
Ihre Seite ist schon einmalig!!! Da kann man ja so richtig in seine Kindheit/Jugend wieder eintauchen und die dazugehörigen Infos erklären vieles, was ich früher nicht wusste.
Vielen Dank
Johann

135
Karsten Sommer aus Lüneburg
Sehr hilfreiche und interessante Internetseite.

Ich hoffe , daß auch die Bauartunterschiede weiterhin bearbeitet werden können.

Mit freundlichen Grüssen
Karsten Sommer

134
Peter aus Norderstedt
Sehr geehrter Herr Budde,
ich bedanke mich auf diesem Wege für die tollen Aufnamen der V200 in Dänemark.
Es werden Erinnerungen an die V200 wach, als ich im Hamburger Hauptbahnhof stehend, die Einfahrt einer V 200 aus Richtung Lübeck ?? erleben durfte.....

133
Juergen aus Hamburg
immer wieder ein genuss, hier zu stoebern. fantastische fuelle und bildqualitaet
danke

132
Armin Dyker aus 90766 Fürth
Sehr geehrter Herr Budde
Ich bin Ihnen sehr dankbar dass es diese Internetseite über die wohl schönste Eisenbahnzeit überhaupt gibt
Vielen Dank

131
Clemens aus Berlin
Eher durch Zufall (ich suchte Bilder von der BR 44) stieß ich heute auf Ihre Seite. Ich bin begeistert von den vielen Informationen und den tollen Bildern. Als West-Berliner kommen auch Kindheitserinnerungen an die letzten Dampfloks auf den Transitstrecken hoch ...
Es macht schlichtweg Spaß, auf Ihrer Seit zu blättern und einfach mal kreuz und quer zu lesen und vor allem auch zu schauen.
Allen Beteiligten ein großes Dankeschön!

130
Elmar Dubber aus Cloppenburg
DANKE - für diese tolle Serie der 03er aus Hagen-Eck.
Von April 1961 bis März 1967 war ich aktiver Bundesbahner in Oberbarmen. Daher sind mir die 03er ebenso ans Herz gewachsen wie Ihnen.
In meinem ersten Ausbildungsjahr bei der DB hatte ich das Glück, im noch in Betrieb befindlichem Bw Langerfeld in einer (kalten) Feuerbüchse einer 03 aus Eck hineinkriechen und am Ende des Rostes fast aufrecht stehen konnte.
Besonders die E 533/534 und der Holzmindener sind mir in guter Erinnerung.
Mit dem 533 fuhr ich öfter mal nach Steinheim/Westf. und besuchte meine Großtante.
Schade, das von diesen wirklich schicken Dampfloks nicht ein Exemplar erhalten werden konnte.
Schön, daß die 03 in der Bundesbahnzeit weiterleben kann - dafür Herzlichen Dank!

129
Werner Schneider aus Recklinghausen
Danke für die schöne Ergänzung zur 03.10

128
f.thorwest
zur 103
ich hatte das vergnügen,von darmstadt nach münchen mit einem der letzten rheingoldzüge zu fahren, das kopfmachen in stuttgart dauerte nur 3 min, und die anschliessende beschleunigung des zuges, der aus 103 und 3 reisezugwagen bestand, war enorm

127
Klaus Lübbe aus Hamburg
Hallo Ulrich,
endlich komme ich dazu, mir das Fotobuch über die Emsland-Strecke anzusehen.
Es ist wirklich toll geworden.
Aufmachung und Bildqualität gefallen mir.
Ich war nur 1977 an der Emslandstrecke und machte noch meine ersten Erfahrungen in der Fotografie.
Viele Grüße
Klaus

126
Michael Haas aus Wolfenbüttel  Homepage von Michael Haas
Sehr geehrter Herr Budde,

eigentlich war es meine nach langer Pause wieder erwachende Begeisterung für die Modellbahn, mit der DB in der Zeit ca. 1965-1977 als Vorbild, die mich bei einer konkreten Suche nach Vor-Bildern der Typen ET 30 und ET 56 auf Ihre absolut einmalige WWW-Präsenz aufmerksam gemacht hat. Ich kann meiner Begeisterung in Worten kaum passend Ausdruck geben. Ihre Bilder, deren thematische Gliederung, Ihre aussagestarken und reflektierten, anekdotisch mit trockenem Humor gewürzten Bildtexte - großartig! Ich hoffe sehr, dass die Präsenz der "Bundesbahnzeit" im WWW noch lange anhält und dabei Ihnen und allen Besuchern Spannung und Freude, Anregung und Nachdenken, bringt, nicht allein nur über die Bahn und ihre Entwicklung im Guten und im weniger Guten, im Kleinen und im Großen.

In diesem Sinne vielen herzlichen Dank!

Ihnen noch einen schönen Abend,
mit herzlichem Gruß
M. Haas

125
Ingo Kroppenstedt aus Peine
Hallo herr Budde , durch Zufall bin ich auf ihre Seite gekommen.Tolle Bilder von der Strecke Hannover - Braunschweig. Endlich einmal Bilder von"meiner " Hausstrecke.
MfG Ingo Kroppenstedt

124
Ulli Fabian aus 42781 Haan
Bin durch Zufall über deinen tollen Bericht über die Erzbergbahn, angeregt über Eisenbahnromantik vom Montag den 22.06.2015 war natürlich auch schon da, geraten. Ganz tolle Seit insgesamt mit sehr schönen Aufnahmen und tollem Bericht über Dampf am Erzberg.
Viele Grüße aus dem Rheinland
Ulli

123
Volker aus Hessen
Hallo,
ich bin durch Zufall auf diese Seite gestossen und habe mich total in der Bildergallerie "verloren", weil ich diese so toll finde. Wer Lokomotiven und Züge mag, dem sei diese Seite sehr ans Her gelegt. Ich schau immer Mal wieder rein und hoffe auf neue und tolle Bilder.

Herzliche Grüße,
Volker

122
manfred Rössle aus 86830 Schwabmünchen
Hallo Dampflokfan,

geradezu verzückt bin ich über die Aufnahmen der Br 64 aus der "Steinpfalz" von Weiden nach Eslarn. Auch ich war noch zu Dampfzeiten im Dez 69 dort, wobei mir eine handschriftliche Fahrkarte erhalten blieb, in der sowohl Eslarn und Allersberg (Br 86!) erwähnt waren. Ende Dez 1969 gab es dort heftige Scheeverwehungen und nur manche Dampfzüge als Triebwagenersatz und 64 006 fuhr mit dem Schneepflug umher.
Gerne hätte ich die 64 206 in Betrieb gesehen, sie konnte aber nur im Schuppen angetroffen werden. Sie war die 1. Lok, auf der ich von Bobingen bis Augsburg im Dez 1966 vor P 2334 mitfuhr, Ende Mai 1967 war dann mit der 64er in Augsburg zum Fahrplanwechsel endgültig Schluß, anfangs Nov 1967 wurde sie aber wieder angedampft, nur um Augsburg i.R. Weiden mit 64 248 zu verlassen wie ich erst viel später erfahren konnte.

Steam for ever !

Manfred Rössle

121
Herbert aus Stuttgart
Hallo Herr Budde.
Vielen Dank für Ihre einmalig gelungene "Bildergeschichte" zu den unterschiedlichsten Lokomotiven ( Triebfahrzeuge gab es ja erst viel später...) der Bundesbahn. Sie wecken Emotionen und Erinnerungen. Sei es für die vielen Fans oder den sogenannten Hobbyeisenbahnern, wie auch für all jenes,...oft schon ehemaliges..Personal, welches mit dieser Materie beruflich mal mehr, mal weniger verbunden war. Und/oder noch immer ist.
Die Zeit heilt Wunden..., so gehöre ich als Ruheständler zu den letzten " Roten Heuler-Fahrer", dem es leider nur noch während der Ausbildung möglich war, auf seiner Traumlok als Beimann !!? mitzufahren. Das war natürlich auf jener Lok, die für mein Berufsziel quasi ausschlaggebend war...die zeitlos schöne V200 ! Ich entging nach meiner Ausbildung damals gerade noch dem Spaß, auf dem Führerstand einer Dampflok als Heizer dienen zu dürfen. Den Schweiß verdrängend bedauere ich schon, nicht durch diese Mühle gegeangen zu sein. wo mich diese "Maschinen", wie man so schön sagte, in ihrer Vielfalt bis heute faszinieren.
Wenn ich Ihre super gestalteten und geordneten Galerien betrachte, sehe ich Ihre Arbeit und Mühe, eingebunden in einen enormen Zeitaufwand. sicherlich auch zu Ihrer Freude, aber besonders zur Freude von uns allen, die wir Ihre Seite finden und wahrlich entdecken.
Da kann ich nur als Dank all den Usern, oder wie es sonst auf Neudeutsch heißt: weiter sagen, weiter empfehlen.
Bei dem einen oder anderen Komentar, Herr Budde, muß ich schmunzeln....
jaja...diiiese "Eisenbahnfreunde" mit oftmals 2-3 Kameras um den Hals, waren gelegentlich ein Schreck...gespenst für so manchen Lokführer. Ihr Ergebnis gibt mir aber im Nachhinein recht, wenn ich sage, oftmals trotz Dienstvorschriften weitgehenst kooperativ und entgegenkommend gehandelt zu haben.
PS. ganz ehrlich...nun warte ich auf Ihre Arbeit zur P8 in Württemberg-Hohenzollern.
Für Sie 10 Daumen nach oben

120
Max aus Berlin
herzlichen Dank für Ihre außergewöhnlich gut gemachte Fotodokumentation. Sie überzeugt sowohl hinsichtich der fotografischen Qualität, als auch durch Kenntnisreichtum. Leider bin ich selbst ein wenig zu spät geboren um die faszinierende Übergangszeit bei der DB bewusst miterlebt zu haben.
Meine Fantasie haben vor allem ihre Fotos angeregt, die Sie in den 60zigern von der Warschauer-Brücke aus in Berlin gemacht haben.
LG Max
   1   »
powered by MGB Guestbook © 2004-2017