ET25 015 – 1950 bis 1997
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 18.03.2004

Vor einiger Zeit wurde hier im historischen Forum die Idee geboren, durch eine Foto-CD die Wiederaufarbeitung des ET25 015 zu unterstützen. Ich habe dem seinerzeit sofort zugestimmt und einige andere auch. Aber die gute Anregung scheint so still und heimlich einzuschlafen. Ich hoffe, mit ein paar Fotos dieses schönen Zuges die Sache wieder in Fahrt bringen zu können.

Bild 01 01
Vom BZA München stammt die 1. Aufnahme, die mir als Originalabzug 13x18 vorliegt, aber leider keinerlei Aufnahmedaten enthält. Am Rahmen kann man ein Datum 6.50 (oder 6.56?) lesen – das dürfte auch das Aufnahmedatum sein. Bemerkenswert ist die Front des ET25 015b ohne Übergangstüren mit nur drei Fenstern (wie ET45). Ich kenne keinen anderen ET25 in dieser Ausführung. Wer weiß Näheres darüber?

Bild 02 02
Das nächste Bild entstand am 05.09.67 in Stuttgart Hbf. Mit der sehr einfachen Kamera, die mir seinerzeit zur Verfügung stand, ließ sich eine leichte Bewegungsunschärfe leider nicht vermeiden, aber es ist halt der ET25 015a, in Dreifachtraktion mit zwei anderen ET25. Der Triebwagen war bereits damals mit Neubaustromabnehmer DBS54a ausgerüstet.

Bild 03 03
Knapp neun Jahre später, am 08.04.76, fuhr mir 425 415 (mit 425 418) als P4222 erneut vor die Kamera, und zwar in der bekannten Fotokurve bei Tamm (Württ). Züge ohne Werbung waren zu dieser Zeit schon etwas Besonderes, und dann gleich zwei davon in Doppeltraktion.

Bild 04 04
Bei der großen 150 Jahr Jubiläumsausstellung in Bochum Dahlhausen war der frisch gekürte Museums-ET25 natürlich auch vertreten. An einigen Tagen war er sogar aktiv im Einsatz als Sonderzug zwischen Bochum-Dahlhausen und Hattingen. Für das Ruhrgebiet war das natürlich ein echter "Knüller". Hier passiert er am 13.10.85 den S-Bf Essen Eiberg.

Bild 05 05
12 Jahre sollte es dauern, bis ET25 015 wieder im Ruhrgebiet zu sehen war. Im Herbst 97 musste er den Museums ET30 im "Säuferzug“-Einsatz zwischen Münster und Cochem vertreten. Inzwischen besitzen beide Endwagen wieder die ursprüngliche Kopfform mit 4 Fenstern und Übergangstür. Auf dem Foto passiert er am 26.09.97 die Ruhrbrücken bei Duisburg Kaiserberg im Zuge der Köln-Mindener Strecke.

So, Interesse (wieder) geweckt ??

Ich wiederhole noch einmal meine Bereitschaft, für den guten Zweck Bilder aus meiner Sammlung zur Verfügung zu stellen. Allerdings sollte sich meines Erachtens eine Foto CD auf die ET25 Familie beschränken, also ET 25, 31, 32, 45, 55 und 255. Wenn sich viele beteiligen, werden sicher genügend Aufnahmen (ich denke da so an 200 bis 250) zusammenkommen. Besonders interessant wäre natürlich die Vor-Rekozeit. Ich bin auch gerne bereit, andere Fotografen anzusprechen, mich an der Bildauswahl und Bildzusammenstellung zu beteiligen und statistische Daten zur Verfügung zu stellen.

Nur müsste jetzt mal jemand, vorzugsweise von der DS (?!), die Sache aktiv vorantreiben. Für einen kurzen Begleittext über die DRG Einheitstriebwagen der ET25 Familie findet sich vielleicht ein Autor. Gefragt ist sicher auch ein EDV-Spezialist, der den datentechnischen Teil (Formatierungsvorgaben, Kopierschutz(?), evtl. mitzuliefernde Präsentations- Sofware, Erstellung Master-CD etc.) zu übernehmen bereit ist. Marketing und Vertrieb sollte auf jeden Fall über die DS laufen.

Bei geschätzten Produktionskosten von max. 2 EUR/CD und unter der Annahme, dass alle Mitwirkenden Ihre Arbeiten und Bilder honorarfrei einbringen, sollte bei einem Verkaufspreis von z.B. 12,50 EUR ein ordentlicher Beitrag für den Wiederaufbau des ET25 herausspringen.

Die Diskussion ist eröffnet.