Die schöne Mikado – BR 41 mit altem Kessel
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 09.04.2004

Die Dampflok BR 41 mit altem Kessel ist meine erklärte Lieblingsbaureihe. Die klaren Gestaltungsgrundsätze der Einheitsloks in Verbindung mit dem (im Durchmesser) kleineren Einheitskessel und der Mikado-Achsfolge 1'D1' ver- leihen dieser Baureihe ein harmonisches Bild, in dem sich gleichermaßen Kraft und Eleganz widerspiegeln. Das ist natürlich meine ganz persönliche Einschätzung, und über Geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten. Unbestritten aber war die 41 betrieblich/technisch eine überaus gelungene Konstruktion, die als eine von wenigen Dampflok-Baureihen den Anspruch einer Allzweckmaschine erfüllen konnte. Außer ganz schnellen und ganz schweren Zügen konnten die Loks wirklich ALLES fahren. Die späteren Neubekesselungen bei der DB und DR haben die Maschinen noch weiter perfektioniert.

Leider gab‘s bisher noch keine Bilder dieser herrlichen Lokomotiven im HiFo. Deshalb mache ich jetzt mal einen Anfang, auch wenn ich, mit einer Ausnahme, nur Bw-Aufnahmen anbieten kann.

Letztes Einsatz-Bw war Köln Eifeltor, von wo aus die Loks zuletzt ohne feste Pläne rund um Köln eingesetzt wurden. Am 1.1.68 waren noch folgende Altbaukessel-41 dort stationiert: 41 001z, 010z, 060, 101, 178, 253, 292, 334, 336z und 352.

Bild 01 01
Begehrteste Lok war natürlich die 41 001, der Prototyp, mit Tender 2‘2‘T32 alte Ausführung. Beim ersten Besuch in Eifeltor an 20.6.67 habe ich sie auch gleich gekriegt. Aber leider bei trübem Wetter und mit einfacher Kamera. Das niederschmetternde Ergebnis: Alle Dias 1,5 bis 2 Blenden unterbelichtet und somit unbrauchbar. Nach über 30 Jahren Ablage in der „Schrottkiste“ erweckt die heutige digitale Bildbearbeitung die Aufnahmen nun zu neuem Leben.

Bild 02 02
Am 1.6.68 dann endlich ein zufriedenstellendes Farbdia. 41 334 nimmt Wasser in ihrem Heimat-Bw Köln Eifeltor.

Bild 03 03
In beinahe klassischer Bellingrodt Perspektive präsentiert sich 41 253 am 18.04.68 dem Betrachter. Kraft und Eleganz dieser Güterzugmaschine kommen hier sehr schön zur Geltung.

Bild 04 04
Noch einmal 41 253, jetzt am 1.6.68. Die Stelle vor der Bekohlungsanlage ist schon bekannt, jetzt aber mit ein wenig mehr Umgebung. Auf dem Windleitblech steht mit Kreide: „Meine letzte Fahrt“. Die Z-Stellung der Lok erfolgte aber erst am 9.9.70. Was war dann gemeint? Vielleicht weiß ja einer etwas dazu?

Bild 05 05
Die Krönung des Erscheinungsbildes war die Kombination mit dem Tender 2‘2‘T32 neue Ausführung, mit dem 41 060 am 18.4.68 gekuppelt ist. Gab es irgendeine schöne Dampflok? Ich meine: nein!

Bild 06 06
Als 2. Eifeltorer Mikado konnte 41 292 mit einem 2‘2‘T32 neu aufwarten. Hier hat sie am 1.6.68 gerade Schwesterlok 41 101 aus dem Schuppen gezogen.

Bild 07 07
Das letzte Bild ist meine leider einzige Zugaufnahme einer 41 mit altem Kessel. Zufällig, am 18.4.68 auf dem Weg ins Bw, kommt 41 178 aus dem Rbf gedampft, mit einem Druckgas-Kesselwagen Ganzzug Richtung Süden. Ziel? Vermutlich das Chemierevier zwischen Köln und Bonn.

Ich würde mich freuen, mehr 41er Bilder im HiFo zu sehen, bevorzugt DB und DR mit altem Kessel. DB-Öler und Museumsloks sind zwar auch schöne Maschinen, zählen in diesem Zusammenhang aber (für mich) nicht.

Frohe Ostern,
Ulrich Budde