Das Bw Dillenburg und seine Steilstrecken-94
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 27.11.2005

Zur Zeit porträtiert der Philosoph in mehreren Folgen die Scheldetalbahn von Dillenburg nach Wallau – Wahnsinn, was er da alles an Bildern und Informationen zusammengetragen hat. Ein höchst interessanter, informativer und gut gemachter Beitrag, der ein dickes Dankeschön verdient hat.

Im Zug der Vorbereitungen zu dieser Serie wurde auch ich gefragt, ob ich ein paar Bilder beisteuern könnte. Da wollte ich gerne und da nicht klar war, welche Bilder von Interesse sein könnten, habe ich einfach alle (brauchbaren) gescannt, die ich habe. Zu meinem Glück bin ich nämlich noch zu Dampfzeiten war ich an besagter Strecke gewesen, war dies doch die letzte Strecke im Bereich der DB, auf der die preuß. T16.1 (94.5) noch planmäßig im Streckendienst eingesetzt wurde, und das sowohl vor Personen- als auch vor Güterzügen. Ein paar davon sind in Carstens Bericht eingeflossen und für mich lag es nahe, die Bilder aus Dillenburg und von den Strecken nach Ewersbach und Biedenkopf in einer neuen Galerie auf meiner Homepage dauerhaft ins Netz zu stellen. Diese Galerie ist, abgestimmt mit dem Philosophen, ab heute online.

Bild 01 01
Bei meinem ersten Besuch in Dillenburg am 26.07.69 war das Wetter leider sehr schlecht – die Suppe hing wieder mal in den Bergen. Interessanteste 94 im Bw war für mich die 094 080 (ex 94 1080), eine T16.1 mit rundem Dach ohne Lüftereinsatz. Die Lok stand zwar bereits seit dem 16.06.69 auf Z, war aber äußerlich nicht von einer Betriebslok zu unterscheiden.

Bild 02 02
Am 26.07.69 wieder unter Dampf war 055 528 (ex 55 3528 und offiziell schon seit dem 16.06.69 auf Z), die für eine am nächsten Tag zu absolvierende Sonderfahrt wieder in Betrieb genommen worden war. Der Zustand der Lok ist "sonderfahrtmäßig", mit weißen Kesselringen, Griffstangen und Pufferringen – die Werkstatt hat es sicher gut gemeint, aber ich mochte (und mag) solche Zirkuspferde nicht.

Bild 03 03
Im Bw standen an diesem Tag noch 2 weitere 55, beide allerdings bereits ausgemustert. Die 055 599 hat insofern eine besondere Geschichte, als es sich hier um eine G8.1 der KPEV handelt, die nach dem 1. Weltkrieg nach Polen abgegeben werden musste und dort als Tp4-209 (?) eingesetzt wurde. Nach dem Überfall auf Polen kam die Lok zurück zur DRG und wurde in Zweitbesetzung der Betriebsnummer als 55 3599 eingereiht.

Bild 04 04
Obwohl ich beim 1. Besuch in Dillenburg bereits alle 6 Steilstrecken-94 vor die Linse gekriegt hatte, war das Thema Dillenburg damit noch nicht erledigt, schließlich wollte ich ja noch ein paar Bilder bei Sonne und vor allem Streckenaufnahmen haben. Das wurde am 20.09.69 nachgeholt. Hier steht 094 652 im Bahnhof Gönnern, gerade angekommen mit Ng 8050. Alle anderen Streckenaufnahmen gibt’s auf meiner HP.

Bild 05 05
Nach ihrem morgentlichen Einsatz auf der Scheldetalbahn ist 094 652 ins Bw zurückgekehrt und begibt sich gerade auf ihren Ruheplatz in den Lokschuppen.

Bild 06 06
Zum Schluß noch die Dillenburger 052 580, eine 50 ohne irgendeine Besonderheit, wie sie in jener Zeit überall bei der DB anzutreffen war. Aufnahme ebenfalls am 20.09.69.

Wer an weiteren Bildern vom Bw Dillenburg und seinen Steilstrecken-94, sowie deren Einsätze nach Ewersbach und Biedenkopf interessiert ist, ist herzlich eingeladen, die neue Galerie "Das Bw Dillenburg und seine Steilstrecken-94" auf meiner HP zu besuchen.

Schönen Tag noch,
Ulrich B.