Die Krupp’sche Werksbahn, Anschluß M3
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 18.12.2005

Der Beitrag unseres Philosophen und die sich daran anschließende Diskussion hat mir keine Ruhe gelassen. Und so habe ich schnell mal 3 Bilder eingescannt.

Am 09.09.89 veranstaltete Krupp Maschinentechnik GmbH einen Tag der offenen Tür im Werk M3. Star des Tages war der komplette Zug des ICE/V. Und da der Zug auch während der Ausstellung über die Zugsammelschiene mit Energie versorgt werden musste, wurde extra eine 218 gechartert, die diese Aufgabe zu übernehmen hatte. Per Zufall war das die Citybahn 218 134, die auch den Zug über die nicht elektrifizierte Werksbahn vom Rbf Essen Nord ins Werk M3 überführte.


Bild 01
Das erste Bild entstand an der an der Einmündung der Helenenstraße in die Bottroper Straße unter besagter neuer Brücke. Leider war das Wetter morgens noch etwas trübe.


Bild 02
Nur wenige Meter weiter direkt am Werkstor folgt die nächste Aufnahme. Während sich die wenigen Hobby-Knipser alle für den sowieso nur ungünstig zu fotografierenden ICE/V postieren, war mir die 218 und die einmalige Situation wichtiger.


Bild 03
Zum Abschluß noch ein Bild, welches einen Tag vorher, also am 08.09.89, im Werksgelände M3 "so nebenbei" gelang. Die Krupp-Lok Nr 1 rangiert den brandneuen ICE-Serientriebkopf 401 002 in die vorgesehene Ausstellungsposition für den nächsten Tag. Bei solchen Gelegenheiten musste selbst ein eingefleischter Bundesbahn-Fotograf wie ich auch mal eine Werkslok aufnehmen ;-))

Von den anderen Krupp Werklsloks und den erwähnten In-Werk-Sonderfahrten mit den DGEG Museumsfahrzeugen BLE146 und ET/ES 85 am 26.04.86 habe ich natürlich auch diverse Aufnahmen, die ich gelegentlich nachschieben werde.

Einen schönen 4. Advent wünscht,
Ulrich B.