Lauter Zweier zum Zweijährigen
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 13.01.2006

Da ich einige Tage nicht im Lande war, komme ich erst heute dazu, das zweijährige Bestehen des HiFo gebührend zu würdigen.

2 Jahre Drehscheibe Forum Historische Bahn. 2 Jahre interessante Bilder und Geschichten (jedenfalls meistens). Und als Salz in der Suppe die Diskussionen im Anschluss an einen Beitrag, die immer wieder Überraschendes zu Tage fördern. Ich kann es nicht leugnen: Das HiFo besitzt ein gehöriges Maß an Suchtpotential.

Mein Dank geht zu allererst an die DREHSCHEIBE und ihre Administratoren, die diese herrliche Informations- und Meinungsbörse unentgeltlich für uns bereitstellen.
Dank an all die Aktiven, die mit ihren Beiträgen dem HiFo einen Inhalt geben,
Dank an die Kommentatoren, die das HiFo mit Leben erfüllen, und
Dank auch an alle stillen Genießer, die allein durch ihre zählbare Anwesenheit die Aufrechterhaltung dieses Forums für die Betreiber sinnvoll machen.

Eigentlich hatte ich vor, an dieser Stelle ein paar ernste Gedanken zu den (zumindest für mich) unerfreulichen Diskussionen der letzten Wochen niederzuschreiben. Aber ich schluck’s runter, denn etwas mehr Gelassenheit im Umgang miteinander und mit Meinungen, die man selber nicht teilt, tut uns sicher allen gut. Deshalb an dieser Stelle nur eine herzliche Bitte an all die heißblütigen Diskutierer und Gelegenheits-Provokateure: Lasst uns unsere Energie lieber auf das Thema verwenden, das uns in diesem Forum vereint: Die historische Bahn.

Damit bin ich dann auch bei meinem kleinen Beitrag zum zweijährigen Bestehen des historischen Forums: Die Einheits-Elloks sind hier ja immer gern gesehen. Deshalb habe ich mir mal den Spaß gemacht, von jeder Baureihe „den Zweier“ herauszusuchen.

Bild 01 01
Es beginnt natürlich mit dem Prototypen von 1952 für die Einheits-Elloks. Von Krupp und BBC stammt die E10 002, die hier am 26.08.66 vor einem Schnellzug nach Frankfurt im Würzburger Hbf zu sehen ist, leider genau passend zu der berüchtigten Fotowolke. Auch wenn’s auf den ersten Blick nicht so ganz ersichtlich ist: Diese Lok war sowohl hinsichtlich der Drehgestelle als auch der Bauart des Lokkastens maßgeblich für die späteren Serienloks.

Bild 02 02
Von der 110 102, der zweiten Serien-E10, könnte ich in Farbe nur die orientrote Version zeigen - das ist mir denn doch nicht historisch genug. Da greife ich lieber auf ein schwarz/weiß Bild zurück. In Bochum Kornharpen, auf der damals noch viergleisigen Pz-Strecke zwischen Bochum Hbf und Langendreer, entstand am 17.06.71 das Bild der Offenburger Lok vor einem Reisebüro-Sonderzug nach Dortmund.

Bild 03 03
Bei 140 002 kommt zur Abwechslung mal die ozeanblau/beige Ausführung zum Zuge. An der bekannten Stelle unterhalb der Donnersbergerbrücke in München wartet die zweite Lok einer 879 Maschinen umfassenden Baureihe auf Einfahrt in ihr Heimat-Bw München Hbf; 28.01.87.

Bild 04 04
Direkt gegenüber dem S-Bf München Laim erwischte ich am 04.05.77 die Münchener 141 002 mit dem Dienst-Personenzug 7583 zum AW München Freimann. Nur ein Jahr früher war das noch eine 144-Leistung. Kleine Anmerkung für die Wagenspezialisten: Das 2. und 3. B3yg-Pärchen besitzt bereits die neue UIC-Nummer, was ja so häufig nicht vorkam.

Bild 05 05
150 002 ist eine der wenigen 150, die ich leider nur als abgestellte Lok vor die Linse gekriegt habe. Dunkle Wolken ziehen am 24.06.93 bereits über dieser Baureihe auf, denn seit Mai/Juni 93 sind konsequent alle 150 der ersten Serie (mit Tatzlagerantrieben) abgestellt. Die 002 steht zwischen 009 und 010 in einer langen Reihe z-gestellter Loks im Bw Nürnberg Rbf.

Und im nächsten Jahr kommt dann die „Dreier“ Gala ;-)))

Schönen Abend noch,
Ulrich B.