44 an der Mosel
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 14.08.2006

In diesem Beitrag zeigte uns Hans-Joachim Krohberger gestern drei Bilder von der der Baureihe 44. Ausgelöst durch die Frage von Stefan (52 2006) nach der Diesellok am Zugende habe ich mir das erste Bild etwas genauer angeschaut. Je länger ich es betrachtete, desto bekannter kam es mir vor. Und siehe da, es ist zwar nicht von mir, aber wahrscheinlich von meinem Freund und damaligen Begleiter Wolfgang Bügel.


Bild 01
Hier zunächst noch einmal dieselbe Situation, wie ich sie am 01.04.71 aufgenommen habe: Die Ehranger 044 653 ist mit Dg6168 auf dem Pündericher Hangviadukt in Richtung Trier unterwegs. Das Bild entstand von einem Standpunkt oberhalb der Straßenzufahrt zum Bahnhof Pünderich. Heute ist nicht nur der Bahnhof restlos verschwunden, sondern auch das Motiv (wie an vielen anderen Stellen) total zugewachsen.


Bild 02
Um die Bauarbeiten zur Elektrifizierung der Moselstrecke in den diversen Tunneln, speziell im Cochemer Tunnel, nicht zu sehr durch den Rauch schwer arbeitender Dampfloks zu belasten, sollte mit möglichst wenig Dampf in den Tunnel gefahren werden. Dazu wurden die schweren Güterzüge von Cochem bis Hetzerath durch Trierer 290 nachgeschoben, wobei die Diesellok im Tunnel einen Großteil der Traktion zu übernehmen hatte. Bei Dg 6168 war es 290 134, womit die Frage von Stefan nunmehr umfassend beantwortet ist.

Im Hintergrund ist noch ein Schnellzug mit 216 zu sehen, der justamente in Richtung Koblenz vorbeirauscht, als unser Güterzug langsam und mühevoll die Fotostelle passiert.

Schönen Abend noch,
Ulrich B.