100 Jahre elektrische Eisenbahn – das Rahmenprogramm
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 31.05.2009

Vor einer Woche hatte ich hier im HiFo an die grandiose Veranstaltung "100 Jahre elektrische Eisenbahn" erinnert, die vor 30 Jahren im Mai 1979 im AW München Freimann stattfand. Eigentlich hatte ich ja erwartet/gehofft, dass dieses denkwürdige Ereignis auch von anderen gewürdigt und um ihre Sichtweise (Bilder) ergänzt werden würde. Aber entweder war da keiner außer mir (???) oder das Thema ist doch zu speziell und nicht von breiterem Interesse? Wie dem auch sei, ich habe, wie in der Galerie zur Ausstellung auf meiner Seite bereits angekündigt, noch eine kleine Ergänzungsgalerie über das Rahmenprogramm erstellt, die jetzt online ist.

Bild 08 08
Rahmenprogramm – das waren natürlich vor allem die Pendelzüge zwischen dem AW und München Hbf. Davon gab es zwei. Der eine davon war ein Museumszug aus zwei- und dreiachsigen Wagen in Sandwich-Bespannung mit 169 002 an der einen und 144 024 an der anderen Seite. Diesen Zug sehen wir hier mit 169 002 als führender Lok auf dem Weg zum Hbf in München Moosach am 24.05.79.

Bild 09 09
Auf den Fahrten von München Hbf zurück ins AW war 144 024 vorn - aufgenommen am gleichen Tag in München Obermenzing am Abzweig Nymphenburg.

Bild 10 10
Der andere Pendelzug war eine aus drei Einheiten 465/865 gebildete Triebwagengarnitur. Am BÜ Lassallestraße auf dem Münchener Nordring entstand am 24.05.79 der Nachschuss auf diese mit 465 009 als Schlussläufer.

Zum erweiterten Rahmenprogramm war sicher auch die Sonderfahrt der DGEG nach Oberammergau zu zählen, die am 26.05. stattfand und von der einige Bilder vom Anfang der Fahrt in der neuen Galerie auf meiner Seite zu sehen sind.

Als quasi inoffizielles Rahmenprogramm möchte ich den Regelverkehr bezeichnen, den man beim Warten auf die Pendelzüge so nebenbei vor die Linse kriegte: 111, 118, 141, 144, 150, 194, 290 u.a. – München hatte da eine Menge zu bieten.

Bild 11 11
Trotz des langen Himmelfahrt-Wochenendes war auf dem Nordring noch eine Menge Güterverkehr unterwegs. Am 25.05.79 biegt ein Güterzug mit der Ingolstädter 194 116 an der Spitze über die Eckverbindung von der Regensburger Strecke ostwärts auf den Nordring ein. Vom Schrankenposten des nahe gelegenen BÜ Lassallestraße erfuhr ich, dass es sich dabei um Dg 53609 handelte.

Die auf den beiden letzten Bildern (und in etlichen weiteren Bildern der neuen Galerie) gezeigte Stelle am BÜ Lassallestraße braucht man heute gar nicht erst zu suchen. Denn hier hat sich durch den später gebauten Güterbahnhof München Nord die gesamte Landschaft und auch die Streckenführung total verändert. Von der damals beinahe ländlichen Szenerie mitten in der Großstadt ist heute reinweg gar nichts übrig geblieben.

Bild 12 12
Zurück zum Geschehen an der Strecke. Auffällig häufig waren in diesen Tagen Leerfahrten (Lz) unterwegs. So auch die Rosenheimer 144 025 am 25.05.79 im "Wald" bei München Moosach.

Bild 13 13
Auch die modernen Fahrzeuge des Regelverkehrs wurden nicht verschmäht, wenngleich ich einen solo fahrenden 420 nicht gerade prickelnd fand. 420 574 auf der S1 am Abzweig Nymphenburg, 24.05.79.

Die neue Galerie bietet, so hoffe ich, einen guten Überblick über das, was dem Eisenbahnfreund im Mai 79 rund um die Veranstaltung "100 Jahre elektrische Eisenbahn" geboten wurde. Vielleicht findet es ja auch Euer Interesse?

Schönen Tag noch,
Ulrich B.