Altbau-Elloks und Altbau-ET in der BD Karlsruhe
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 19.01.2012

Unter dieser Überschrift gibt es eine neue Galerie in der Bundesbahnzeit, mit der ich dort zugleich einen neuen Themenblock eröffne: Nach und nach möchte ich nämlich in gleicher Weise alle sechs süddeutschen Bundesbahndirektionen – Karlsruhe, Stuttgart, Augsburg, München, Regensburg und Nürnberg – abhandeln. Und mit der BD Karlsruhe geht es los.

Für mich persönlich lag die westlichste der süddeutschen Direktionen immer etwas am Rande, aber in durchaus positivem Sinne. Ob Urlaubs- und Dienstreisen, bei der An- und Abreise auf Fototouren zu anderen Orten – immer wieder führte der (Um-) Weg durch die BD Karlsruhe. Und so sind hier im Laufe der Zeit doch recht viele Bilder von Altbau-Elektrofahrzeugen entstanden. Für mich selbst überraschend ist der hohe Anteil an Triebwagen, der sicher nicht nur meinem Faible für Altbau-ETs geschuldet ist.

Um dieses schöne Forum aber nicht nur für Eigenwerbung zu missbrauchen, gibt es hier, wie immer, noch ein paar zusätzliche Bilder zum Warmwerden.

Das erste Bild entstand bei der Anreise zu einem längeren Versuchseinsatz in Mertingen an der Strecke Augsburg – Donauwörth, von dem ich in meinem Beitrag Dienstreise nach Mertingen schon einmal einige Bilder gezeigt hatte.

Bild 01 01
Bei Helmsheim, kurz hinter Bruchsal gelegen, wird auf einer kurzen Rast am 11.07.77 die Stuttgarter 144 159 mit ihrem P5175 nach Mühlacker mitgenommen. Unmittelbar darauf kam aus der Gegenrichtung ein weiterer Nahverkehrszug mit 144 058 – diese jetzt natürlich richtig im Licht. Aber diese Aufnahme zeige ich jetzt nicht hier, sondern als Bild 29 in der neuen Galerie.

Die nächste Aufnahme der entstand dagegen bei einer Fototour zu den Altbau-Elloks und ETs in der BD Stuttgart – siehe Galerien schwäbische Krokodile und ET-Direktion Stuttgart.

Bild 02 02
Ebenfalls an dem Karlsruher Abschnitt Bretten – Bruchsal der württembergischen Westbahn liegt Gondelsheim. Nach einem kurzen Halt im örtlichen Bahnhof macht sich 144 099 (Stg) mit P5168 auf den weiteren Weg in Richtung Bruchsal. 03.09.77.

Nach einem weitgehend Hobby-abstinenten Sommerurlaub in Südfrankreich wurde auf der Rückreise noch ein "Tag der Eisenbahn" an der Wiesentalbahn im äußersten Südwesten Deutschlands eingelegt. Hauptziel waren natürlich die ET85, aber auch die dort eingesetzten 145 waren eine willkommene Zugabe.

Bild 03 03
Am Morgen des 23.07.75 verlässt 145 176 vom Bw Freiburg den Lörracher Hbf mit P7709 nach Basel Bad. Bf.

Bild 04 04
Die große Sommer-Eisenbahntour 1969 galt in erster Linie den Dampfern in Süddeutschland; die Vertreter der modernen Traktion wurden nur abgelichtet, wenn sie gerade gut im Licht standen. Zum Beispiel 194 188 am 18.08.69 in ihrem damaligen Heimat-Bw Heidelberg. Bemerkenswert ist die Ausrüstung der Lok mit Reko-Stromabnehmern, damals noch die absolute Ausnahme bei Loks der Baureihe E94/194.

Bild 05 05
Bei der Zusammenstellung der Bilder für die neue Galerie musste ich feststellen, dass ich leider nur wenige 194 Zugaufnahmen in der BD Karlsruhe zustande gebracht habe, obwohl sich hier doch mit dem Bw Mannheim (und vorher Heidelberg) ein bedeutender 194-Stützpunkt befand. Um diese Baureihe in ihrer Heimat-Direktion zu zeigen, muss ich deshalb weitgehend auf Bw-Aufnahmen zurückgreifen. Deshalb also noch eine weiteres Standbild, dieses Mal aus dem Bw Mannheim, wo sich am 03.09.77 mit 194 186 eine der fünf 194-Nachbauten aus dem Hause Krupp präsentiert. Besuchsanlass siehe Bild 2.

Bild 06 06
Nur bedingt als Altbau-ET zu bezeichnen ist die Baureihe ET56 / 456, der als erste Triebwagen-Neubeschaffung nach dem Krieg zumindest im E-Teil noch weitgehend mit dem Vorkriegs ET25 übereinstimmt. Der Mechanteil war dagegen eine Neukonstruktion im modernen Eierkopf-Design. Am Rande einer Dienstreise entstand am frühen Morgen des 26.09.79 die Aufnahme des 456 105 als P5815 auf der Verbindungsstrecke von Mannheim nach Heidelberg bei (Heidelberg-) Grenzhof.

Bild 07 07
Die Rückreise von einem dienstlichen Seminar führten meinen Kollegen Martin Welzel und mich am 28.04.82 nach Neckarelz. Leider war das Wetter an diesem Tag etwas trist, was uns aber nicht daran hinderte, 456 401 auf seiner Fahrt als P7323 nach Mosbach (Baden) abzulichten.

Bild 08 08
Vom Fotopunkt aus war es bis Mosbach sozusagen "nur um die Ecke". Deshalb dauerte es auch nicht lange, bis 456 401 als Lt31324 wieder zurückkehrte. Das Personal hatte es wohl besonders eilig mit dem Wenden gehabt, denn offensichtlich reichte die Zeit nicht mehr zum Wechseln des Stromabnehmers; der Triebwagen fährt daher vorschriftswidrig mit dem vorderen Stromabnehmer am Draht.

Wie schon oben bei Bild 3 erwähnt, führte mich die Rückreise aus dem Sommerurlaub '75 am 23.07. ins Wiesental, wo ich den letzten bei der DB eingesetzten 485 noch einmal meine Aufwartung machen wollte. Der überwiegende Teil der 485-Leistungen fand im Pendeldienst zwischen Weil a.Rhein und Lörrach statt.

Bild 09 09
Kurz vor Lörrach überquert diese Strecke das Flüßchen Wiese. Über diese Brücke rumpelt soeben der 485 005 mit Steuerwagen 885 702 als P4266.

Bild 10 10
Auf der Wiesentalbahn selbst wurden nur noch zwei Zugpaare mit ET85 gefahren. Mit dem ersten Zugpaar ist 485 005 im Endbahnhof Zell (Wiesental) angekommen und das Personal hat den Zug bereits für die Rückfahrt als P7721 fertig gemacht. Die halbstündige Wendezeit wurde vom mir natürlich ausgiebig genutzt, um den Triebwagen aus allen möglichen Perspektiven abzulichten, u.a. in dieser Teleansicht.

Damit möchte ich die kleine Vorschau beenden. Falls nun das Interesse für die Altbau-Elloks und ETs in der BD Karlsruhe geweckt ist: In der neuen Galerie gibt’s Bilder von folgenden Baureihen zu sehen: 118, 132, 144, 145, 152, 160, 194, 425, 455, 456 und 485. Ich freue mich über Eure Kommentare.

Schönen Tag noch,
Ulrich B.