Nicht NUR Dampf vor 40 Jahren – Löhne-Osnabrück-Rheine
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 01.05.2014

Da unser guter Helmut alias "03 1008" mal wieder unterwegs ist, um Bildmaterial fürs HiFo 2054 zu generieren, müssen wir heute auf die all-donnerstägliche Dröhnung "Dampf vor 40 Jahren" verzichten. Was kann man tun, dass die Entzugserscheinungen nicht zu stark werden, habe ich mich gefragt. Nun, einfach ein paar Bilder vom Dampfbetrieb vor 40 Jahren zeigen.
Aber VORSICHT: Bei mir gibt’s nicht NUR Dampf zu sehen.

Im Frühjahr 1974 war die Elektrifizierung der Strecke Osnabrück – Rheine weit gediehen und ein Ende Dampflok-Einsätze in der Relation Rheine – Osnabrück – Löhne in Sicht. Eine kritische Bestandsaufnahme des eigenen Bilderfundus‘ führte zu der bitteren Erkenntnis, dass von der Emsland-Strecke Münster – Norddeich gefühlt "unendlich" viele Aufnahmen vorhanden waren, von der Querverbindung Löhne – Osnabrück – Rheine – Bentheim jedoch fast nichts. Auch wenn der Fahrdraht schon größtenteils hing – diese Strecke musste ich mir noch einmal vornehmen. Am 09. April 1974 wurde der Plan umgesetzt.

Von meinem damaligen Studienort Hannover aus ging es in aller Herrgottsfrühe los. Als erster Zug stand der frühmorgendliche Nahgüterzug nach Osnabrück auf dem Programm, Löhne ab 6:00 Uhr.

Bild 01 01
Der Tag begann mit einer netten Überraschung: Statt mit einer 41-Öl ist der Ng16052 mit dem Öl-Jumbo 043 672-5 bespannt. Also mit einer Baureihe, die planmäßig nicht nach Löhne kam.
Da der Zug auf der ganzen Strecke mit Licht im Rücken unterwegs war, blieb nur ein Streiflicht-Motiv, das aber auch seine Reize hat.

Bild 02 02
In Osnabrück angekommen, wurde zunächst ein rascher Blick ins Bw Osnabrück Rbf geworfen, wo nach dem Ende der Dampflokunterhaltung beim Bw Hbf alle Dampfer wendeten. Hier gab es aber außer dem einsamen Öler 042 210-5 nichts weiter zu fotografieren. Also gleich weiter an die Strecke.

Bild 03 03
Im Bahnhof Ibbenbüren wurde P2515 abgepasst, der gemäß Umlaufplan der Rheiner 042 dampfbespannt verkehren sollte. Und so war es denn auch: Die Lok vom Dienst am 09.04.74 war 042 218-8.

Bild 04 04
In der Gegenrichtung verließ einige Zeit später 634 654-8 (Osn) als E1520 den Bahnhof Ibbenbüren in Richtung Rheine. Ein 624 bzw. 634 repräsentierte damals die moderne Bundesbahn im Regionalverkehr und sein elegantes Erscheinungsbild war mir auch einen Nachschuss wert.

Bild 05 05
Eine der hochwertigsten Leistungen im Rheiner Umlaufplan der 042 war der TEEM41441, der zwischen Bentheim und Löhne planmäßig mit einer Mikado bespannt wurde. An diesem Tag lief der TEEM mit 042 105-7 an der Spitze super-pünktlich und erreichte Ibbenbüren noch vor dem normalerweise vorausfahrenden Eilzug nach Osnabrück. Und so kam, was kommen musste: Der Güterzug ging erst einmal an die Seite, um den Eilzug überholen zu lassen. Das war die Chance, den Zug noch ein weiteres Mal zu erwischen.

Bild 06 06
Und so gelang noch eine zweite Zugaufnahme der 042 105-7 mit TEEM41441. Im Einschnitt bei Laggenbeck kam das Licht zwar noch recht spitz von vorn, aber viel Zeit zur Motivsuche blieb mir nicht und Ortskenntnis hatte ich leider auch nicht.

Noch ein kleiner Hinweis zur 042 105: Die kleine Besonderheit an dieser Lok ist nicht nur das etwas tiefer montierte Lokschild an der Rauchkammertür, sondern vor allem die Herkunft des Kessels: Der Kessel stammt nämlich von einer 03.10 – und zwar 03 1051. Und das Beste ist, die 41 105 gibt es heute noch als Museumslok bei der SSN. Und damit auch ein kleines Stück 03.10.

Bild 07 07
Als nächster Zug war jetzt eigentlich der Güterzug aus Oldenburg an der Reihe, den ich kurz vor Osnabrück in Büren "empfangen" wollte. Aber als ich in Osnabrück Eversburg die Strecke nach Rheine überquerte, senkten sich hinter mir die Schranken. Das konnte nur ein Güterzug sein! Und tatsächlich erschien 043 574-3 mit einem Containerzug – offensichtlich eine Sonderleistung, so dass ich hier keine Zugnummer nennen kann. Nun ja, für einen "Notschuss" ist das Bild doch noch ganz brauchbar.

Bild 08 08
Nun aber weiter nach Büren, wo pünktlich um 10:30 Uhr 042 360-8 mit dem Dg7520 aus Oldenburg herangerollt kam.
Dass gerade diese Maschine einmal eine der meistbeschäftigten Museumsloks werden würde, ahnte damals noch keiner.

Bild 09 09
Einmal in Osnabrück, war natürlich auch wieder ein kurzer Blick ins Bw Rbf fällig. Schön im Licht standen dort die beiden Maschinen, die ich am Vormittag auf ihrer Fahrt nach Osnabrück aufgenommen hatte: Zum einen 042 218-8 vom P2515 ...

Bild 10 10
… sowie natürlich auch 043 574-3 von dem Containerzug, der also offensichtlich nicht nach Löhne und weiter nach Seelze gefahren war. Vielleicht ein Umleiter in der Relation Rheine – Münster?


Da für den Nachmittag noch einige Dampfzüge zu erwarten waren, ging es zurück an die Strecke. Etwas westlich von Velpe fand ich eine Stelle, die ein Fotografieren in beide Richtungen ermöglichte.

Bild 11 11
Als erster Zug kam, wie im Umlaufplan angegeben, Dg4445 mit 042 308-7 an der Spitze.

Bild 12 12
Bald darauf folgte die Hannoveraner 220 083-0 mit E1511. Na, wenigstens diese Lok hatte sich das Rauchen noch nicht abgewöhnt.

Bild 13 13
Und weil eine V200 ja nun mal eine schöne Lok ist, wird natürlich auch beim Gegenzug E1526 mit 220 059-0 abgedrückt.

Bild 14 14
Danach war wieder Dampf angesagt: Aus Rheine kommt, diesmal mit schöner Rauchfahne, 042 164-4 um die Kurve gekachelt – wieder eine nicht im Umlaufplan enthaltene Sonderleistung.

Bild 15 15
Enttäuschung – damals - dagegen beim nächsten Güterzug aus Richtung Osnabrück: Dg44446 ist statt mit einer 042 mit der Oldenburger 216 044-8 bespannt. Aus heutiger Sicht bin ich allerdings mit einer roten 216 genauso zufrieden wie mit einer dreckigen 042.

Bild 16 16
Ortswechsel zwei Kilometer weiter ostwärts: Neben einer nur schwarz/weiß fotografierten 212 fiel hier auch dieser Nachschuss auf den P2518 nach Rheine ab, der mit einer nicht so oft gesehenen 515/815-Doppeleinheit gefahren wurde. Hinten am Zug läuft 815 760-4 vom Bw Rheine.

Bild 17 17
Auf der Suche nach einer Fotostelle für abendlichen Dg nach Rheine ergab sich an einem kleinen BÜ östlich von Velpe dieser Zufallstreffer von 220 076-4 mit einem Güterzug nach Rheine. Ob das eine Planleistung war, ist mir nicht bekannt, aber Hannoveraner 220 im Güterzugdienst waren damals generell eher die Ausnahme.

So richtig erfolgreich war die weitere Stellensuche nicht, und deshalb verzichte ich darauf, das wenig überzeugende Bild der 042 105 mit dem Dg7768 zu zeigen, das letztlich schon unter Zeitdruck bei Lotte entstand.

Bild 18 18
Stattdessen ein letzter Blitzbesuch im Bw Osnabrück Rbf, wo sich gerade 042 145-3 für ihren nächsten Einsatz bereit machte.

Bild 19 19
Das letzte Bild des Tages entstand im Rbf Bünde(Westf.). Im schönsten, tiefstehenden Abendlicht präsentierte sich dort 042 226-1 vor dem Ng16058 dem Fotografen. Ein schöner Abschluss einer gelungenen Fototour.


Erst bei der Bearbeitung dieses Beitrags ist mir aufgefallen, dass an diesem Tag gleich drei Öl-Jumbos in Osnabrück zu sehen waren – neben den gezeigten Loks noch 043 321, nur s/w. Dafür, dass der Umlaufplan der Rheiner 043 im Winter 73/74 überhaupt keine Leistungen mehr in Richtung Osnabrück – Löhne vorsah, waren das ganz schön viele.

Soweit mein nicht ganz Diesel-freier Ersatzbeitrag – ich hoffe, man sieht’s mir nach.

Einen schönen Tag noch,
Ulrich B.