Altbau-Elloks und Altbau-ET in der BD München - Region
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 08.12.2014

Mit dem vierteiligen Beitrag über meine Altbau-Ellok Jagd im Chiemgau habe ich das Thema Altbau-Elloks ja noch kürzlich intensiv beackert – offensichtlich zu intensiv, wie man zum Schluss unschwer feststellen konnte. Aber ein paar Altbau-Ellok-Fans gibt’s hier ja nun doch, und die wird es bestimmt interessieren, dass es auf meiner Seite Die Bundesbahnzeit etwas Neues zu diesem Thema gibt.

Ich bin dort bereits seit einiger Zeit dabei, zu allen sechs süddeutschen Bundesbahndirektionen (Zustand vor Neuordnung der Mittelinstanzen) jeweils eine Galerie zum Thema Altbau-Elloks bzw. Altbau-ET zu erstellen – einige werden das vielleicht schon gesehen haben. Nach dem "Aufwärmen" mit den Direktionen Karlsruhe, Augsburg und Nürnberg habe ich mich nun an den dicksten Brocken heran gemacht, die BD München.

München – das war DIE Altbau-Ellok Direktion schlechthin. Hier gab es im betrachteten Zeitraum ab Mitte der sechziger Jahre nahezu alle noch im Betrieb befindlichen Baureihen zu sehen. Die wenigen, die hier nicht regelmäßig verkehrten, kamen zumindest immer wieder mal zum AW München Freimann, dem zentralen AW für alle Altbau-Elloks.

Schon frühzeitig haben mich Altbau-Elloks fasziniert. Mehrere Reisen und Fototouren, sowie ab ‘76 zahlreiche Dienstreisen nach München, haben mir so zahlreiche Bilder zu diesem Thema beschert, dass ich mich dazu entschlossen habe, zur BD München mehrere Galerien zu machen. Als erste kommt jetzt die Galerie über die Region München, in der nur Aufnahmen außerhalb des Stadtgebiets München zu sehen sind.

Wie üblich möchte ich diese Bekanntmachung mit ein paar weiteren Bildern zum Thema "anfüttern", wenngleich die Bilder hier nur zweite Wahl sind. Wie in meiner neuen Galerie gehe ich auch hier nach Fahrzeugnummern vor und beginne mit der Baureihe E16, einem für die BD München typischen und nur hier erlebbaren Ellok-Urgestein.

Bild 01 01
Hochwertige Züge fuhren die ehemaligen Schnellzugloks 1976 nicht mehr, aber schöne!
Mit einer herrlichen Garnitur alter Eilzugwagen läuft 116 001 am 02.02.75 mit dem P4554 in den Bahnhof von Rosenheim ein.

Bild 02 02
Im Sommer 1976 erfolgte der einzige planmäßige Einsatz einer 116 außerhalb der Stammstrecke München – Freilassing mit einem Expressgut-Zugpaar nach Freising. Die Hinfahrt als Ex14130 wurde am 21.09.76 bei Neufahrn(b.Freising) abgepasst. Viel Mühe wird 116 009 mit dem einen Wagen sicher nicht gehabt haben …
Auf der Rückfahrt bestand der Zug dann immerhin schon aus zwei Wagen; das Bild dazu gibt’s in der neuen Galerie.

Bild 03 03
Von München kommend biegt 116 017 am 02.02.75 mit dem P4509 in die Zielgerade zum Bahnhof Rosenheim ein.

Bild 04 04
Immer gern gesehen war 118 047 (Wür), eine der beiden letzten 118 mit großen Lampen. Am 21.09.76 hatte sie den D467 nach Regensburg zu befördern, von mir an der gleichen Stelle bei Neufahrn(b.Freising) erwartet wie kurze Zeit später die 116 (s. oben).

Bild 05 05
Gleiches Datum, gleiche Stelle: Aus der Gegenrichtung kam 118 055 mit dem E3081, der als letzten Wagen einen pop-farbenen Halbgepäckwagen mitführt (mit blauem Fensterband).

Bild 06 06
Mit diesem Bild geht’s wieder zurück nach Rosenheim, wo 144 028 am 02.02.75 mit dem P6216 soeben die Stelle passiert, wo sich die Strecken nach München (hinten) und Holzkirchen verzweigen. Der weiße Zierstreifen weist die Maschine als ehemalige "Ostlerin" aus, auch wenn sie inzwischen – und das auch nur für kurze Zeit - in Freilassing beheimatet ist.

Bild 07 07
Eine beachtliche Länge wies der Ng65611 auf, mit dem die Garmischer 144 065 am frühen Morgen des 24.09.76 den Bahnhof Murnau erreichte.

Bild 08 08
Viermal war ich im Berchtesgadener Land, aber viermal war mir/uns der Wettergott nicht gnädig gestimmt. Ein Beispiel dafür ist diese Aufnahme von 144 502, die soeben den Bf. Hallthurm mit dem P5506 nach Freilassing verlässt. In Hallthurm liegt der Scheitelpunkt der Strecke nach Berchtesgaden, und am 08.05.77 waren die Wolken hier beinahe zum Greifen nah.

Bild 09 09
Schnee Ende April - das hatte ich nun überhaupt nicht erwartet, als ich am 26.04.80 wieder einmal an der Berchtesgadener Bahn war. Immerhin kam ich so noch zu einer Winter-Aufnahme von 144 504, die hier bei Winkl mit dem P5510 unbeeindruckt durch den Frühlings-Schnee rumpelt. Jetzt noch Sonne, das wär’s gewesen ;-((

Bild 10 10
Ausgesprochen formschön fand ich schon immer die E44.5 der zweiten Bauserie. Hier die 144 509 am 01.02.75 im Bw Freilassing. Vorn ist die Lok bereits mit einem Reko-Stromabnehmer SBS10/54 ausgestattet, während hinten noch ein originaler SBS10 aufgebaut ist.

Bild 11 11
In Treuchtlingen stand stets eine 160 für den Bahnhofsverschub zur Verfügung. Und wenn die Ingolstädter Stammlok 160 001 einmal längere Zeit außer Gefecht war, musste eben Ersatz aus einem anderen Bw her. So kam ich 22.09.76 zu einer Aufnahme der Freilassinger 160 003 in Treuchtlingen.

Bild 12 12
Beim nächsten Wiedersehn mit 160 003 war der alte Stangenhobel schon wieder "dahoam". Am 08.05.77 schiebt sie im Bahnhof Freilassing einen der für die Personenzüge im Chiemgau typischen Wagenparks an den Bahnsteig.

Bild 13 13
Über die Lokalbahnmaschinchen der Baureihe E69 / 169 gibt es ja schon eine eigene Galerie auf meiner Seite. Aber ein paar Bilder sind auch für die Galerie über die Altbau-Elloks in der BD München übriggeblieben. Und auch im HiFo möchte ich noch eines zum Besten geben:
Zusammen mit 169 003 bringt 169 002 am 24.09.76 einen Leerzug für eine Sonderfahrt ab Oberammergau in den Passionsspielort. Hier ein Nachschuss auf den Zug bei Bad Kohlgrub Kurhaus.

Bild 14 14
Zur Vermeidung längerer Stillstandszeiten gab es immer auch einzelne Reisezugleistungen in den Umlaufplänen der 194. Im Ingolstädter Plan vom Sommer 76 gehörte dazu der P4652 von Garmisch nach Murnau, der am 23.09.76 von 194 044 gefahren wurde. Nach der Fahrt bringt die Lok die Wagen noch in die Abstellgleise neben dem Lokalbahnschuppen, wobei der Zug bemerkenswerterweise nicht etwa geschoben, sondern nach Umfahrung der Wagen gezogen wird. Danach wurde abgekuppelt und die Lok ging Lz nach Eschenlohe, um dort einen schweren Schotterzug zu übernehmen – siehe Beitrag Ein Bügeleisen, ein Krokodil und jede Menge Schotter.

Bild 15 15
Zu guter Letzt noch ein Blick ins Bw ingolstadt, dem Auslauf-Bw für die Baureihe 194. Am 17.07.77 traf ich dort auf 194 152 und 194 122, die bereits ihre Wochenendruhe angetreten hatten.

Soweit meine kleine Vorschau. Für diejenigen, die mehr sehen möchten, gibt es in der neuen Galerie Altbau-Elloks und Altbau-ET in der BD München - Region 66 weitere Bilder von folgenden Baureihen zu sehen:
116, 117, 118, 119, 132, (E36), 144, 144.5, 160, 169, (E73), 175, 194, 490 und 491.
Ich freue mich über jede Rückmeldung.

Schönen Tag noch,
Ulrich B.