Mit HS unterwegs – Rundreise durchs Revier
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 04.10.2016

Als Kind des Reviers hat HS im Laufe der Jahre viele Fotos aus der Industrieregion zwischen Emscher und Ruhr zusammengetragen. Einer Region, die dem Eisenbahnfreund eine unglaubliche Vielfalt an Fahrzeugen und Motiven bietet, und das bis heute. Einen Eindruck davon, was allein der Essener Hbf Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre zu bieten hatte, vermittelt die schon seit längerer Zeit auf meiner Seite zu sehende Galerie Essen Hbf 1956 - 1963.

Während dort ausschließlich schwarz/weiß-Aufnahmen präsentiert werden, harren die zahlreichen Farbaufnahmen aus Zeit ab 1960 noch einer dauerhaften Präsenz im Internet. Ich habe deshalb eine Idee von HS aufgegriffen und eine Auswahl von zeigenswerten Bilder zu einer weiteren Galerie in der Bundesbahnzeit zusammengestellt. Diese ist ab sofort online – Direktlink: Tief im Esten.

In dieser Galerie begeben wir uns auf eine virtuelle Rundreise durch das (westliche) Ruhrgebiet. Ausgehend von Hattingen geht es über Bochum-Dahlhausen, Essen und Mülheim nach Duisburg, von dort weiter nach Oberhausen und via Köln-Mindener nach Wanne und Dortmund als östlichem Eckpunkt der Tour. Und über Hagen geht’s schließlich wieder zurück nach Hattingen. Als "Appetitanreger" gibt es aber auch hier schon einmal ein paar Bilder zu sehen, die beim besten Willen nicht mehr in der Galerie unterzubringen waren.

Bild 01 01
Zu den ganz frühen Farbaufnahmen zählt das Bild der Vohwinkler 78 173 mit einem sehenswerten Abteilwagenzug nach Wuppertal am BÜ Eickener Straße in Hattingen am 07.05.60.

Bild 02 02
Im Vorfeld des Bahnhofs Hattingen setzte am 17.11.62 die Essener 78 244 gerade um, um anschließend mit einem netten kleinen Bi-Wagen Zug nach Essen zu enteilen – dieses Bild gibt’s aber nur in der Galerie zu sehen.

Bild 03 03
Immer wieder interessant: Bilder aus dem Bw Bochum Dahlhausen zur Planbetriebszeit. Hier ist es 44 1025 vom Bw Bismarck, die am 24.08.68 zum Restaurieren in das heutige Eisenbahnmuseum gekommen ist.

Bild 04 04
Seit wenigen Wochen ist 94 1359 nicht mehr in Dahlhausen, sondern im Bw Wanne-Eickel beheimatet. Diese organisatorische Maßnahme änderte aber nichts an ihrem weiteren Einsatz in Dahlhausen. 26.12.66.

Bild 05 05
Ortswechsel zum Bw Essen Hbf, wo die Loks auf den Freiständen leider in der Regel mit dem Tender zur Drehscheibe standen. So auch 78 250 und 78 510 am 12.12.65, beide mit Wendezugausrüstung und beide aus dem Lokbestand dieser Dienststelle.

Bild 06 06
Gut aufnehmbar waren die Loks jedoch an der Bekohlungsanlage und an der Drehscheibe. Hier ist es 65 012, die gerade ihre Schicht beendet hat. Bw Essen Hbf, 19.05.66.

Bild 07 07
Bei den Elektrifizierungsarbeiten der Ruhrmagistrale konnten sich die Essener T14.1 ein letztes Mal nützlich machen. Vor der Kulisse des Essener Hauptpostamts sehen wir am 12.03.60 die 93 935 mit einem kurzen Bauzug im westlichen Vorfeld des Hauptbahnhofs.

Bild 08 08
Im Plandienst kam die Baureihe 10 nie nach Essen. Aber eine Fahrzeugausstellung anlässlich der BdEF Verbandstagung 1967 in Essen führte den schwarzen Schwan wieder einmal in seinen Geburtsort (Fa. Krupp, 1957). Aufnahme der 10 001 am 04.05.67.

Bild 09 09
Und noch einmal 44 1025 – mit einem Roheisen- und Warmblockzug bei der Fahrt durch den Rbf Mülheim Heißen, von dem heute nur noch eine große Brachfläche, ein Anschlussgleis und ein Radweg übriggeblieben sind. Auch am 19.03.69 trägt der Bismarcker Jumbo noch seine alte Nummer.

Bild 10 10
Total normal: 50 079 am 02.03.68 auf der Drehscheibe ihres Heimat-Bws Duisburg Wedau.
Auch diese Örtlichkeit ist heute ein Biotop mit dichtem Birkenwald, und in den früheren Drehscheibengruben sammelt sich das Regenwasser.

Bild 11 11
Drei Tage zuvor war HS schon einmal im Bw Wedau gewesen und hatte bei dieser Gelegenheit 55 3706 auf den Film gebannt.
Bemerkenswert bei dieser Maschine ist der fehlende Speisewasser-Vorwärmer, der regulär auf dem linken Umlauf zwischen den Leitern angeordnet war. Ein weiterer Vorwärmer-loser Exot findet sich als Bild 31 in der neuen Galerie.

Bild 12 12
Die Weiterreise über die Köln-Mindener nach Dortmund überspringen wir jetzt und gehen gleich nach Hagen, wo am 06.04.60 die 01 071 vom Bw Kassel beim Einrücken ins Bw Eckesey aufs Korn genommen wurde.

Bild 13 13
Dass Hagen einmal Auslauf-Bw für die preußischen G10 werden würde, war 1960 noch nicht zu erahnen. Am 06.04.60 war die rangierende 57 3343 im Hagener Hbf überhaupt nichts Besonderes, sondern ein alltägliches Bild. Und wie man auf einer weiteren Aufnahme vom gleichen Datum (in .der Galerie) sieht, waren an diesem Tag mindestens zwei weitere 57.10 mit Rangier- und Zustelldiensten im Hagener Hbf beschäftigt.

Bild 14 14
Zum Schluss noch ein Bild, bei dem ich endlich einmal sagen kann: "Das habe ich auch noch mitbekommen" – wenn auch nur knapp.
Für HS jedoch war das die zigste Aufnahme einer 57.10, einer Baureihe, die ihn seit den Uranfängen seiner Fotografen-Tätigkeit stets begleitet hat; siehe DSo Beitragsserie Mit HS unterwegs – Die Eisenbahn in Hattingen.
Hier also 57 1387 am 05.08.67 in ihrem Heimat-Bw Hagen Gbf.

In diesem Beitrag sind nicht ganz zufällig überwiegend Lok-Porträts zu sehen. Zum einen, weil für HS stets die Lokomotive im Mittelpunkt des Interesses stand. Zum anderen aber auch, weil die Betriebsaufnahmen vor Zügen und mit Umfeld der neuen Galerie Tief im Westen vorbehalten bleiben, die darüber hinaus zahlreiche "Schmankerl" enthält, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Wer jedoch nicht daran interessiert ist, sich Bilder von 01.0, 01NbK, 01.10, 03, 03.10, 10, 38.10, 41, 41NbK, 44, 50, 55.0, 55.25, 56.2, 56.20, 57.10, 65, 78, 87, 92.2, 93.5, 94.5 und einer Zechenbahnlok in Diensten der DB anzuschauen, der macht hier einfach Schluss.

Ansonsten freuen wir uns über Rückmeldungen und Kommentare jedweder Art.

Schönen Tag noch,
Herbert S. und Ulrich B.