Dieselbetrieb im Aggertal
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 26.06.2005

Der gestrige Tag mit der HiFo-Fahrt von Dieringhausen aus ins Wiehltal war trotz eher mäßigen Wetters ein schönes Erlebnis, ging es doch zumindest für mich mehr um ein Kennerlernen der HiFo-Aktivisten, als um die Sonderfahrt an sich. Dafür auch von dieser Stelle aus ein herzliches Dankeschön an das Organisationsteam, das alles perfekt vorbereitet hatte. Beim gemütlichen Zusammensein am Abend reichte die Zeit natürlich nicht, um alle mitgebrachten Bilder zu betrachten und deshalb schiebe ich heute noch einige Aufnahmen aus einer kleinen Bildserie über die Aggertalbahn und die anschließende Strecke nach Hagen hinterher, die ich gestern nicht mehr zeigen konnte. So haben dann wenigstens alle HiFo Besucher etwas davon.

Bild 01 01
Den Anfang macht die Dieringhausener 211 231, aufgenommen mit E3277(!) am 06.03.77 südlich von Oberbrügge.

Bild 02 02
Auf dem weiteren Weg nach Brügge (zur Sonderfahrt 44 508 Halver – Lüdenscheid) nahm ich dann "so nebenbei" auch 211 226 mit E3284 bei Kierspe Bollwerk auf.

Bild 03 03
Mehr als 6½ Jahre später fuhr mir bei einem Familienausflug 215 119 in Osberghausen vor die Linse; P6426 am 29.10.83.

Bild 04 04
Jetzt hatte ich "Blut geleckt". Schon am 12.11.83 führte mich eine richtige Eisenbahntour erneut an die Aggertalbahn. Bei Ehreshoven legt sich 211 228 mit P6424 in die Kurve. 211 mit Umbauwagen - ein typischer Nahverkehrszug der Bundesbahnzeit.

Bild 05 05
Einfahrt nach Osberghausen: 215 127 in einem schon arg heruntergekommenen Zustand mit P6426 am 12.11.83.

Bild 06 06
Damals fuhren einige Züge noch mit 211, so auch P6409, den 211 105 am 28.04.84 bei Agger (bei Honrath) am Haken hat.

Bild 07 07
Direkt am Westkopf des Bahnhofs Engelskirchen fließt der Leppebach in die Agger. Auf der Brücke 211 240 mit P6424, ebenfalls am 28.04.84.

Bild 08 08
Frisch aus dem Farbtopf gefallen war 215 125, aufgenommen am 28.04.84 mit P6415 am westlichen Ortsrand von Engelskirchen.

Bild 09 09
Aber zum Glück gab es ja auch noch rote 215. Der Gegenzug P6426 ist mit 215 117 bespannt. Standpunkt ist wie auf dem letzten Bild die Fußgängerbrücke über die Agger.

Bild 10 10
Und noch einmal Osberghausen – hier die Westausfahrt des damals noch vorhandenen Bahnhofs, der im Hintergrund gut zu erkennen ist. 215 127 mit P6428 am 28.04.84.

Bild 11 11
Zwei Jahre später ist die neue Bahn ins Aggertal eingekehrt. Bundesweit ist die Linie Köln – Dieringhausen – Marienheide die Pilotstrecke für ein neues Angebot im Nahverkehr, die sog. "City-Bahn". Dafür werden Silberlinge rekonstruiert und zusammen mit den Zugloks 218 in den S-Bahn Farben orange/steingrau lackiert. Im tiefen Einschnitt südlich von Marienheide schiebt 218 135 ihren P6419 nach Marienheide; 05.09.86.

Bild 12 12
Im Bahnhof Marienheide steht derselbe Zug bereit zur Rückfahrt als P6434. Die neue Farbe steht den Fahrzeugen doch nicht schlecht?

Bild 13 13
Tief im Wald zwischen Dieringhausen und Osberghausen kommt 218 144 mit P6438 daher; 05.09.86.

Bild 14 14
Zum Abschluß noch ein Standardmotiv der City-Bahn. 218 146 mit P 6442 bei Overath am 05.09.86. Damals schöne neue Bahn, heute schon längst wieder historisch.


Schönen Abend noch,
Ulrich B.