Paderborn vor 39 Jahren
Zusammenfassung der Beiträge Teil 1 und 2
Paderborn genau heute vor 39 Jahren – Teil 1
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 02.01.2007

Vor einem Jahr hatte ich hier im HiFo einen zweiteiligen Beitrag über meine erste Eisenbahntour nach Altenbeken eingestellt, die ich am 30.12.67 dorthin unternahm. Vielleicht erinnert sich ja noch der eine oder andere daran – sonst siehe hier:

"Bahnknoten Altenbeken vor 38 Jahren – Teil 1"
"Bahnknoten Altenbeken vor 38 Jahren – Teil 2"

Im 2. Teil hatte ich bereits erwähnt, dass auf der Rückreise von Detmold via Altenbeken nach Wuppertal noch das Bw Paderborn und seine Neubaukessel-01 auf meinem Programm standen. Auch hier gab es 1967/68 noch eine Menge zu sehen, vor allem für einen jungen Eisenbahnfreund ganz am Anfang seines Hobbys.

Bereits bei der Anreise von Wuppertal nach Detmold am 29.12.67 hatte ich einen kurzen Zwischenstopp in Paderborn eingelegt. Allerdings reichte es da nur für ein paar Aufnahmen im Bahnhof, zudem war das Wetter grottenschlecht …

Bild 01 01
Die erste Aufnahme an jenem 29.12.67 in Paderborn galt V200 072 vom Bw Hamm P, die den E534 Braunschweig - Aachen noch bis nach Hagen bespannt. Nach Elektrifizierung der Strecken von Hamm nach Hannover und Münster/Osnabrück kamen die Hammer V200 vermehrt auf den Strecken nach Braunschweig, Kassel und auf der oberen Ruhrtalbahn zum Einsatz.

Bild 02 02
Kurz darauf rödelt die Ottbergener 44 1259 als Lz durch den Bahnhof. Diese Lok sollte ich später nur noch einmal als 044 258 in Ehrang vor die Linse kriegen. Die bescheidenen Lichtverhältnisse sind wirklich nicht zu übersehen.

Bild 03 03
Wie überall bei der DB war die Baureihe 50 auch in Paderborn noch häufig im Personenzugdienst anzutreffen. Gleich zwei Paderborner Loks warten hier auf Abfahrt. 50 2702 hat P1686 nach Hamm am Haken, während sich 50 2351 vor dem P2136 nach Büren nützlich macht. Die heute als Almetalbahn bekannte Strecke über Büren und Brilon Stadt nach Brilon Wald wurde im Winterfahrplan 67/68 nur noch von dem im HiFo bereits früher thematisierten Hecken-Eilzugpaar E451/452 durchgehend befahren. Darüber hinaus gab es nur noch vier Personenzugpaare zwischen Paderborn und Büren.

Bild 04 04
Die vierte und letzte Aufnahme dieses Umsteigehalts in Paderborn am 29.12.67 zeigt den Kasseler Öl-Jumbo 44 440, der vor der unmittelbar hinter dem Bahnhof beginnenden Bergfahrt nach Altenbeken noch einmal richtig "reinkachelt".

Nun aber endlich zu dem Tag, auf den sich die Überschrift bezieht, dem 02.01.68, genau heute vor 39 Jahren.

Bild 05 05
Auch bei der Rückreise wurde ein Stopp in Paderborn eingelegt und wieder war es eine V200, die als erstes auf’s Celluloid kam: V200 009 hat mich soeben von Altenbeken her mit E316 hierhin gebracht. Typisch das flache "MaK-V", das die ersten Serienloks V200 006 – 025 des Kieler Lokbauers auszeichnete.

Bild 06 06
Nun war das Bw Paderborn angesagt, schließlich wollte ich doch ein paar Neubaukessel-01 ablichten. Und wie erhofft: "Die ganze Hütte stand voll damit". Nach der Anmeldung ging’s los mit 01 227, die durch ihre Lokschilder mit breiten Ziffern als erste meine Aufmerksamkeit auf sich zog.

Bild 07 07
Danach kam 01 133 an die Reihe. Damals fand ich es sehr störend, dass die Lok so unfotogen hinter einem Wasserkran stand, aber heute kann ich diesem Motiv einen gewissen Reiz nicht absprechen.

Bild 08 08
Besser stand da schon 01 164, die als dritte NK-01 im Freigelände des Bw Paderborn vor sich hin räucherte.

Bild 09 09
Da die Lok frei stand und von Sonne ohnehin keine Rede war, konnte ich auch noch ein Bild von der anderen Seite schießen. Dabei kommt im Hintergrund die Kuppel des alten Lokschuppens mit innenliegender Drehscheibe ins Bild. Leider war mir damals die baugeschichtliche Bedeutung dieses Bauwerk nicht klar, so dass ich keine weiteren Aufnahmen daran "verschwendete".

Bild 10 10
Last not least und seinerzeit noch in jedem DB-Dampf-Bw zu finden, eine 50er. Das Bild der Paderborner 50 1751 ist möglicherweise einigen schon von meiner Homepage her bekannt, aber hier steht es in dem passenden chronologischen Zusammenhang.

Mit Rücksicht auf die Nicht-DSL-User unterbreche ich hier meinen Beitrag. In Kürze geht’s dann mit den restlichen Bildern aus Paderborn vom 02.01.68 weiter. Ich denke, man sieht sich?!

Schönen Tag noch,

Ulrich B.

Paderborn vor 39 Jahren – Teil 2
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 03.01.2007

Wie versprochen folgt jetzt der 2. Teil des Bildberichts über meinen Besuch im Bw Paderborn am 02.01.68.
Direkt-Link zum 1. Teil siehe hier.

Nachdem die Freigleise im vorderen Teil des Bws "abgegrast" waren, ging’s in den hinteren Bereich des Geländes.
Hinter dem Lokschuppen standen, verziert mit einer zarten Schneehaube, die abgestellten Loks: Zwei NK-01 und eine 78.

Bild 11 11
Dies hier ist 01 232, die letztgebaute Serienlok der legendären Pacific Baureihe 01 – Z: 07.06.67, †: 14.11.67.
Die andere 01 war übrigens 01 148, Z: 12.07.67, †: 14.11.67.

Bild 12 12
Nicht verschmäht wurde auch die schon erwähnte preußische T18, 78 277. Die Lok wurde zwar schon am 25.07.67 Z-gestellt, jedoch erst am 12.03.68, also nach der Aufnahme, ausgemustet. Aber egal ob Z-Lok oder ausgemustert: Aufnahmen von Schrottloks waren mir stets zuwider, obwohl ich auch später hin und wieder nicht daran vorbeikam, gelegentlich solche zu machen.

Bild 13 13
Viel lieber waren mir Situationen, wo es noch richtig dampfte und zischte. So wie hinter dem Schuppen des Bw Paderborn, wo vor allem die Kasseler Ölloks abgestellt waren. Vor einer weiteren Öl-Schwester köchelt dort 44 1264 vor sich hin.

Bild 14 14
Daneben ruht sich die Paderborner 44 334 noch ein wenig aus, bevor der Güterverkehr nach den Feiertagen wieder zu rollen beginnt. Die 44-Öl daneben verbirgt ihre wahre Identität hinter dichten Rauchschwaden, die auch schon auf dem vorigen Bild zu sehen waren.

Bild 15 15
Und noch ein dritter Öler ist im Bw: 44 440, die wir im ersten Teils meines Beitrags in Bild 4 gesehen haben, als sie mit einem schweren Güterzug durch den Bahnhof tobte.

Bild 16 16
Zurück auf die Vorderseite und siehe da: 01 133 hat sich in der Zwischenzeit "heimlich" vom Wasserkran wegbewegt und steht jetzt frei vor einer 44 im Gelände.

Bild 17 17
Und noch eine weitere 01, die vorher eingekeilt zwischen anderen Maschinen stand, ist jetzt fotografierbar: 01 200, die sich vor 01 227 gestellt hat. Daneben steht die von Bild 3 bekannte 50 2351.

Bild 18 18
Ein Paderborner Jumbo ist 44 210, eine Lok, die ich später als Ottbergener Maschine noch zigfach vor die Linse kriegen sollte und die zu den meistfotografierten 44er in meiner Sammlung zählt. Das hier war die erste Begegnung mit ihr.

Bild 19 19
Erfreulicherweise habe ich damals sogar für die sonst meist geflissentlich übersehene V60 ein Bild spendiert: V60 685 gehörte zum Bw Hamm und war für den Rangierdienst in Paderborn zuständig.

Damit endet der Bildbericht über meinen ersten Besuch im Bw Paderborn vor jetzt 39 Jahren. Auch wenn die Aufnahmen angesichts der Witterungsverhältnisse und der einfachen mir zur Verfügung stehenden Kamera sicher nicht optimal sind, vermitteln sie doch den Eindruck einer Eisenbahn wie aus einer anderen Welt.

Nun gut, ich habe die Paderborner 01 nicht mehr richtig im Einsatz fotografieren können, dazu fehlen mir die paar Jahre Vorsprung einiger hoch geschätzter HiFo Kollegen wie z.B. 03 1008. Aber ich bin froh, wenigstens ein paar Loks noch unter Dampf im Bw gekriegt zu haben. Erst seit jüngster Zeit weiß ich, dass die Loks damals als Betriebs-Reserve und für Zusatzleistungen im Festtagsverkehr gebraucht wurden; genauere Informationen darüber standen einem knapp 17-jährigen Schüler eben nicht zur Verfügung. Aber ich denke, für max. zwei Stunden Aufenthalt in Paderborn kann ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein.

Grämen wir uns also nicht über das, was wir verpasst haben, sondern freuen wir uns über das, was wir gekriegt haben. Für irgendwas zu spät gekommen, ist schließlich jeder von uns. Aber zum Glück gibt es ja das HiFo, wo wir auch das zu sehen bekommen.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen ein wunderschönes, ausgeglichenes und erfolgreiches neues Jahr,

Ulrich B.