Elektrisches vor 40 Jahren – Rorschacher Reptilien
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 05.08.2011

Ein Blick in meine Fotoliste zeigte mir, dass ich genau heute vor 40 Jahren in der Schweiz auf Reptilienjagd war. Davon möchte ich jetzt mal auf die Schnelle und ohne großes Drumherum drei der damals erlegten Trophäen zeigen.

An jenem 05.08.71 befand ich mich auf der Rückreise von einer ausgedehnten Frankreichtour, bei der das Thema Eisenbahn eine eher untergeordnete Rolle spielte. Am Gotthard allerdings brach die lange unterdrückte Leidenschaft dann aber wieder mit aller Macht aus. Und so war es nur logisch, dass wir auch mal kurz in Rorschach vorbeischauten, das mir von einem ersten Besuch im Sommer ’67 noch als Altbau-Ellok-Eldorado in guter Erinnerung war.

Bild 01 01
Im Depot Rorschach trafen wir denn auch neben diversen Ae3/6, Ae4/7, Ee3/3 (normal und Bügeleisen) auch dieses nette Pärchen an: Das zur Rangierlok mutierte Gotthard-Krokodil Ce6/8'' 14282 und den noch nicht modernisierten Gepäcktriebwagen De4/4 1675.

Bild 02 02
In den Gleisen im Bahnhofsvorfeld gegenüber dem Depot machte sich derweil ein weiteres Krokodil bereit, einen Nahgüterzug zu übernehmen. Klar, dass Be6/8’’’ 13308 dabei aus allen möglichen Sichtwinkeln abgelichtet wurde. Dann aber hieß es: "nichts wie weg", da wir diesen Zug gerne auch noch einmal auf der Strecke erlegen wollten.

Bild 03 03
Irgendwo westlich von Rorschach fanden wir tatsächlich eine brauchbare Fotostelle. Nur schade, dass der Wettergott gerade mal wieder seine schützende Hand vor die Sonne hielt, als der Zug dann kam.

Ich bitte die Bilder als kurzen, wenn auch 40 Jahre verspäteten Urlaubsgruß zu verstehen. Für einen ausführlichen Beitrag fehlt mir leider momentan die Zeit.

Trotzdem, einen schönen Tag noch,
Ulrich B.


PS: Wenn ein Ortskundiger die Fotostelle von Bild 3 noch näher identifizieren kann, wäre ich für eine kurze Info dankbar.