Heute vor 40 Jahren - Ottbergen
Beitrag im DREHSCHEIBE Forum "Historische Bahn" vom 15.05.2016

Heute vor vierzig Jahren hieß es früher aufstehen als heute, sehr viel früher.
In Ottbergen näherte sich der Einsatz der 44er unaufhaltsam dem Ende zu und jetzt musste jede Gelegenheit genutzt werden, um noch ein paar letzte Bilder auf den Film zu kriegen. Ein paar Tage Urlaub im Weserbergland hatte ich ja schon Anfang Mai gemacht, jetzt ging’s nur noch am Wochenende. Und für Samstag, den 15.05.76, war gutes Wetter angekündigt. Um den ersten Zug mit Planzeit 05:45 Uhr in Ottbergen zu erwischen, musste man in Essen gut zwei Stunden vorher aufbrechen – aber das war’s mir wert.

Bild 01 01
Und so stand ich am frühen Morgen in Hembsen rechtzeitig an der Strecke, um in den ersten Sonnenstrahlen des 15.05 den Dg53845 zu begrüßen. Mit weißen Pufferringen und alter Nummer war 44 256 schon etwas auffällig herausgeputzt, aber im Gegensatz zu dem "Lametta" am letzten Betriebs-Wochenende fand ich das durchaus akzeptabel.
Direkt hinter der Lok war ein Reisezugwagen für Fans eingereiht, der jedoch erst auf der Rückfahrt von Herzberg aus benutzt werden konnte.

Bild 02 02
Zum Glück erhielt Dg53845 zunächst keine Einfahrt nach Ottbergen, so dass ich noch zu einer weiteren Aufnahme dieses Zuges kam. Nachdem die Einfahrt mit Hp2 gezogen war, legte 44 256 eine zünftige Anfahrt hin, die wahrscheinlich so gar nicht erforderlich war, dafür aber ganz nach dem Geschmack des Fotografen. Spätestens jetzt erkennt man, dass der Büm noch unbesetzt war, denn kein Dampflokfan hängt aus dem Fenster.

Bild 03 03
Die Rückleistung für 44 256 war der Dg53840 von Herzberg nach Altenbeken, den ich an der Weser bei Karlshafen erwartete. Der kurze Zug ist natürlich keine Herausforderung für einen Jumbo, schon gar nicht in der Ebene, und so zeigt sich leider auch nicht ansatzweise ein Rauch- oder Dampfwölkchen am Schornstein. Den Mitreisenden im ganz hinten eingereihten Wagen scheint es aber trotzdem zu gefallen, denn viele Fenster sind geöffnet.

Bild 04 04
Trotz "beschleunigter Fahrweise" schaffte ich es nicht, 44 256 bei der Ankunft in Ottbergen noch vor dem Zug aufzunehmen. Die Lok hatte bereits abgekuppelt und war für einen Kurzbesuch ins Bw gerollt – eigentlich eher ungewöhnlich, denn normalerweise nahm die Lok des Dg53840 (bzw. 53842) vor dem Zug stehend Wasser im Rbf.

Bild 05 05
Für den zweiten Teil der Fahrt ab Ottbergen hatte ich mir die Kurve bei Istrup ausgesucht, wo 44 256 wenig später mit dem Dg53840 vorbei an blühenden Bäumen durch das frühlingshafte Weserbergland rollt.


In bitte um Verständnis, dass ich hier zum größten Teil Bilder zeige, die auch auf meiner Hompage in der Galerie Ottbergen und die Königin der Mittelgebirge zu sehen sind. Aber es passte heute so gut, und die Ottbergen-Wochen sind ja ohnehin bereits eröffnet.

Dampf-Aus in Ottbergen – das war für mich zugleich auch das Dampfende bei der DB. Was danach noch im Ruhrgebiet und im Emsland herum dampfte, war wenig spektakulärer Auslaufbetrieb mit abgewirtschafteten Maschinen oder übertrieben herausgeputzten Zirkuspferden.
Nein, Ottbergen – DAS WARS.

Ein schönes Pfingstfest noch,
Ulrich B.