Mit Diesel über die Eifel

Mit der stilistisch etwas holprigen Formulierung des Galerie-Titels wird Bezug genommen auf die Gästegalerie Mit Dampf über die Eifel, die einen interessanten Vergleich ermöglicht, wie sich der Betrieb auf der Eifelbahn im Laufe von weniger als zwanzig Jahren teils grundlegend veränderte.

Auch nach dem Ende des Dampfbetriebs blieb die Eifelbahn von Köln über Euskirchen und Gerolstein nach Trier eine überaus interessante Strecke für den Eisenbahnfotografen, nicht zuletzt wegen der vielfältigen Motive in einer abwechslungsreichen und landschaftlichen ausgesprochen reizvollen Umgebung.

Die erste Phase des Dieselbetriebs mit V160 und VT24.6 habe ich leider genauso verpasst wie den Dampfbetrieb. Aber als Trierer 215 und Kölner 211 und 215 das Zepter übernahmen, war ich einige Male vor Ort, so dass der Zeitabschnitt der frühen 80er Jahre hier recht gut dokumentiert werden kann. Schwerpunkt der Aufnahmeaktivitäten war dabei der nördliche Teil der Eifelbahn von Köln bis Gerolstein; der Reiz des südlichen Streckenteils wurde erst Jahre später bei diversen Sonder- und Plandampf-Veranstaltungen entdeckt.

Wie bei der Gästegalerie Mit Dampf über die Eifel sind auch hier die Bilder in geografischer Folge von Nord nach Süd angeordnet, unabhängig von der Fahrtrichtung des Zuges auf dem jeweiligen Bild.

01

Nördlicher Wendepunkt für die Lokomotiven, die die Eifelbahn bedienten, war das Bw Köln-Deutzerfeld.
Am 13.10.83 wartete hier die Trierer 215 034 vor der Lokleitung auf ihren nächsten Einsatz.

Kommentare

02

Neben den 215 des Bw Trier hatten auch die die 215 vom Bw Köln-Nippes einige Leistungen auf der Eifelbahn. Betriebsmittelpunkt dieser Maschinen war das Bw Köln Bbf, das seit 1964 keine eigenen Loks mehr beheimatete und nur noch als Personaleinsatz-Bw fungierte.
Gerade rollt 215 117 von der Drehscheibe. Aufnahme ebenfalls vom 13.10.83.

Kommentare

03

Und nun zu den Zügen:
215 043 hat soeben ihren Wagenpark aus dem Bww Köln-Deutzerfeld geholt und läuft nun in den Bahnhof Köln-Deutz ein, wo die Zugfahrt als 7637 nach Gerolstein beginnt; 13.10.83.

Kommentare

04

Startklar am Bahnsteig in Köln-Deutz steht 215 036 mit dem 7647 am 17.03.90.

Kommentare

05

DER Motiv-Klassiker in Köln schlechthin: Die Ausfahrt aus der Hohenzollernbrücke, mit dem Messeturm im Hintergrund und dem Weichengewirr in der Einfahrt zum Kölner Hbf im Vordergrund.
Neben zahlreichen anderen Zügen wurde hier am 21.04.91 auch 215 039 mit 7647 auf den Film gebannt.

Kommentare

06

Von der Spitze des Südturms des Kölner Doms hat man einen fantastischen Rundumblick auf Köln, der einen schnell den mühsamen Aufstieg über ca. 530 Treppenstufen vergessen lässt. Natürlich auch auf die Hohenzollernbrücke, den Rhein und die dahinter liegenden Messehallen in Deutz.
Den Eisenbahnfreund interessiert vor allem das Betriebsgeschehen am Kölner Hbf, wo gerade eine Trierer 215 mit dem 7643 eintrifft, während eine weitere 215 den Bahnhof Lz in Richtung Deutz verlässt. 21.04.91.

Kommentare

07

Bis Kalscheuren benutzen die Züge der Eifelbahn die Gleise der linken Rheinstrecke, die hier, im unmittelbaren Vorfeld des Bahnhofs Köln-Eifeltor bereits vier Gleise aufweist: Zwei für Reisezüge und die vorderen zwei für den Güterverkehr.
215 036 hat den 7621 am Haken und lässt es am 17.03.90 bis in den Bahnhof Kalscheuren nur noch ausrollen.

Kommentare

08

"Ganz unten" auf der Eifelstrecke kreuzt 215 047 am 27.09.83 bei Bliesheim mit dem E3603 durch das ausgedehnte Waldgebiet der Ville.

Kommentare

09

Nur wenig weiter als auf dem Bild oben ist die Landschaft der Voreifel bei Groß-Vernich (südlich Weilerswist) schon wieder offen.
215 045 mit E3610 am 13.07.83.

Kommentare

10

Ebenfalls bei Groß-Vernich entstand am 27.09.83 die Aufnahme der 211 235 vom Bw Köln-Nippes mit einem Nahgüterzug, vermutlich von Euskirchen nach Gremberg.

Kommentare

11

Damals gefiel uns eine blau/beige 215 ja gar nicht. Aber das sehe ich heute ganz anders: Die frische Farbgebung ist allemal besser, als ein "ausgelutschtes" Altrot, in dem sich viele 215 jener Zeit präsentierten.
215 029 mit E3606, ebenfalls bei Groß-Vernich am 27.09.83.

Kommentare

12

Zurück zum klassischen Altrot: Am nördlichen Einfahrsignal von Derkum gab sich am 27.09.83 die Kölner 211 066 mit dem 7619 die Ehre.

Kommentare

13

Die Kölner 211 230 war dagegen schon in den ozeanblau/beigen Farbtopf gefallen, als sie mit ihrer kurzen Übergabe bei der Einfahrt nach Euskirchen verewigt wurde; 27.09.83.

Kommentare

14

Erst knapp vier Monate gehörte die Ex-Aschaffenburger 215 133 zum Bestand des Bw Trier, als sie am 27.09.83 mit dem E3610 den Bahnhof Euskirchen in Richtung Köln verließ.

Kommentare

15

Im Bahnhof Euskirchen entstanden nur wenige Bilder - zumeist bei eher schlechtem Wetter, wenn das Licht nicht für Streckenaufnahmen ausreichend erschien.
So auch am 13.07.83, wo mir die altrote 215 041 mit dem E3606 am Haken aber wenigstens ein "Beweisfoto" wert war.

Kommentare

16

Das trübe Wetter am 13.07.83 konnte mich auch nicht davon abhalten, die in einer Ecke am Bahnhof Euskirchen abgestellte Bm-Draisine Klv 11-4197 abzulichten.

Kommentare

17

Der Personenzug 7621 war ein klassischer Personenzug der Bundesbahnzeit: Drei grüne 4-achs-Umbauwagen, mit einer 215 an der Spitze deutlich übermotorisiert; beim planmäßigen Halt in Satzvey am 13.07.83.
So schön es war, mit 215 118 eine altrote Maschine vor dem Zug zu sehen - der äußere Zustand der Kölner Maschine ließ doch stark zu wünschen übrig.

Kommentare

18

Im Veybachtal zwischen Katzvey und Satzvey rollt die Trierer 215 040 mit dem Gegenzug 7632 dem nächsten Halt in Satzvey entgegen; 13.07.83.

Kommentare

19

Exakt derselbe Zug wie in Bild 17: 7621 mit drei grünen 4-achs-Umbauwagen und Zuglok 215 118, nur dieses Mal bei Katzvey am 27.09.83.
Vor allem aber hat die 215 zwischenzeitlich eine U3.0 im AW Bremen bekommen (20.09.83) und kommt nun wie frisch aus dem Farbtopf daher.

Kommentare

20

Wie schon in Bild 15 zu sehen war, begann der 13.07.83 als trüber Tag, bei dem das Fotografieren keinen Spaß bereitete. Trotzdem, als 211 273 in Mechernich mit dem 7640 auftauchte, wurde natürlich auf den Auslöser gedrückt.

Kommentare

21

Später am Tag, dem 13.07.83, klarte es dann aber zusehends auf, und so konnte 215 033 mit dem D2136 (Emden - Trier) nördlich von Scheven bereits mit Sonne erlegt werden.

Kommentare

22

Südlich des Haltepunkts Scheven sehen wir 211 230 (KNi), die am 13.07.83 leider nur als Lz in Richtung Kall brummte.

Kommentare

23

Der Blick in die Gegenrichtung an gleicher Stelle gehört für mich zu den schönsten bzw. markantesten Motiven an der nördlichen Eifelbahn: Soeben hat 215 038 mit dem E3612 den Kaller Tunnel passiert und legt sich jetzt bei km 50,4 in die Kurve, die sich bis zum Bahnhof Scheven hinzieht. Aufnahme ebenfalls am 13.07.83.

Kommentare